innogy unterstützt Schulprojekt 1500 Euro aus der Initiative „Aktiv vor Ort“ für Schulprojekt
Neu gestalteter Schulgarten am Konrad-Duden-Gymnasium Wesel

Die Schüler der Schulgarten-Teich-AG des Konrad-Duden Gymnasiums Wesel haben aus einem brach liegenden Bereich auf dem Schulgelände einen tollen Garten angelegt. Auf dem Foto: Projektlehrer Sebastian Kreuzburg mit den Schülerinnen der Garten- und Teich-AG.
3Bilder
  • Die Schüler der Schulgarten-Teich-AG des Konrad-Duden Gymnasiums Wesel haben aus einem brach liegenden Bereich auf dem Schulgelände einen tollen Garten angelegt. Auf dem Foto: Projektlehrer Sebastian Kreuzburg mit den Schülerinnen der Garten- und Teich-AG.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

Die Schüler der Schulgarten-Teich-AG des Konrad-Duden Gymnasiums haben aus einem brach liegenden Bereich auf dem Schulgelände einen tollen Garten angelegt mit großem Fischteich, Obststräuchern, Bäumen, Blumen, großer Rasenfläche und Wegen.
Begonnen hat alles mit dem wieder aufleben lassen des alten Schulteiches. Danach entschied sich das KDG auch das angrenzende brach liegende Areal neu zu einem Schulgarten um zu gestalten. innogy hat sich mit ihrer „Aktiv vor Ort“-Aktion an diesem Schulprojekt - mit 1.500 Euro Zuschuss - beteiligt. Betreut wurde das Projekt von innogy AvO-Patin Franziska Worthmann.

Schüler schaffen blühende Oase

Aus einem relativ tristen Bereich, der nur aus Erde und Unkraut bestand haben die fleißigen Helfer, insbesondere die Schüler des Gymnasiums eine blühende Oase geschaffen. Der Boden wurde von Unkraut befreit, mit Mutterboden aufgeschüttet, Rollrasen verlegt und Bäume, Hecken und Sträucher gepflanzt. Zusätzlich wurden Beete angelegt, Wege und Treppen verlegt, ein Komposthaufen und Hochbeete geschaffen.

Pause, Schulschluss, Wochenende

So besteht der Garten jetzt aus verschiedenen Abteilungen wie einem Duft-und Nutzgartenbereich, einem Kräutergarten und verschiedenen Obstbäumen. Nicht nur, dass die Schüler viel Spaß an der Gartenarbeit, beim Fische füttern oder Blumengießen haben, zudem soll es zukünftig eine Bio-AG geben, die sich mit dem Garten beschäftigt. Die Schüler trafen sich entweder nach Schulschluss, in den Pausen oder auch mal am Wochenende, um den Garten fertig zu stellen.

Projekt-Vorschläge der Mitarbeiter

  • Soziale Verantwortung übernehmen ist Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“
  • Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein
  • innogy prüft Vorschlag und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt.
  • Mögliche Projektbereiche u.a.: Bildung/Erziehung, Gesundheit/Soziales, Kunst/Kultur, Umwelt/Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen