Drei Pressemitteilungen der Kreisjägerschaft Wesel
Warnung vor Wildwechsel-Aktivitäten, Jagdschein-Kursus und Einladung zur Hubertusmesse

3Bilder

Die Kreisjägerschaft Wesel appelliert an alle Autofahrer, in den nächsten Wochen mehr Rücksicht auf Wildtiere zu nehmen. Außerdem weist Pressesprecher Sebastian Falke auf zwei Termine hin.

Die Pressemitteilungen im Detail ...

"Vorsicht, Wildwechsel" 

Die Kreisjägerschaft Wesel bittet Autofahrer in diesen Wochen verstärkt auf Wildwechsel zu achten. Die Umstellung auf die Winterzeit Ende des Monats spielt für das Verhalten der Tiere zusätzlich eine große Rolle. Sie sind hauptsächlich in der Dämmerung aktiv, können aber auch tagsüber auftauchen. Bei einer Begegnung sollten Autofahrer abbremsen, das Licht abblenden, hupen und auf keinen Fall ausweichen. Bei Rudeltieren sollte zudem immer mit weiteren Nachzüglern gerechnet werden. Allein in NRW gab es im Jagdjahr 2017/2018 (1.April bis 31.März) 28 160 Unfälle mit Rehwild. Das Aufprallgewicht eines 20 Kilogramm schweren Rehs beträgt bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h ca. eine halbe Tonne. Entsprechend erhöhen sich die Werte bei Wildschweinen oder Rotwild. Unfälle mit Wild können also nicht nur das Tier, sondern auch für die Autofahrer sehr gefährlich werden. Im Falle eines Wildunfalls muss die Unfallstelle abgesichert und die Polizei oder der Jagdpächter informiert werden.

 Infoabend für Jagdscheininteressenten

Die Kreisjägerschaft Wesel bietet einen Info – Abend für alle an, die sich für den Erwerb eines Jagdscheines interessieren. Die Veranstaltung findet am Montag, 28. Oktober, um 19 Uhr im Hotel "Wacht am Rhein" in Wesel - Büderich statt. Dabei wird unter anderem erklärt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, welche Fächer unterrichtet werden und mit welchen Kosten zu rechnen ist. Der eigentliche Vorbereitungskurs auf die Jägerprüfung beginnt dann im Januar und geht bis zur Prüfung im April. Eine Anmeldung zur Infoveranstaltung ist nicht erforderlich.
 

Einladung zur Hubertusmesse

Die Kreisjägerschaft Wesel lädt - wie schon in den letzten Jahren - alle Interessierten zur traditionellen Hubertusmesse in den Xantener Dom ein. Der Gottesdienst findet am Sonntag, dem 03. November um 18 Uhr 30 statt. Er wird musikalisch vom Parforcehorn Bläserkreis Lauersfordt unter der Leitung von Frau Andrea Knuf begleitet. Nach altem Brauch wird die Kirche herbstlich geschmückt, Falkner begleiten mit Beizvöglen am Altar die Messe. Schon ab 17 Uhr 45 werden Jagdhornbläser der Kreisjägerschaft Wesel vor dem Dom verschiedene Märsche und Jagdsignale präsentieren. Der Heilige Hubertus ist Schutzpatron der Jagd, der Natur und Umwelt. Die Kreisjägerschaft verwahrt sich gegen Kritik gegen diesen Brauch – in der Hubertusmesse geht es um die Achtung und die Hege der Natur, nicht um einen Segen für das Töten von Tieren.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.