Aus Mahnwachen erwächst eine Initiative in Wesel - erstes Treffen sehr erfolgreich

Wesel | 01.06.2011 | Auf dem Dohlhof |

Durch die seit 12 Wochen regelmäßig stattfindenden Fukushima-Mahnwachen am Berliner Tor fanden sie zueinander. Über 2 dutzend Weseler wollen nun nicht mehr nur mahnen, sondern überlegen gemeinsam , was man in unserem Kreis sonst im Bereich erneuerbare Energien tun kann.

Am vergangenen Montag fanden sich die Teilnehmer zum Gründungstreffen auf dem Dohlhof in Fusternberg ein. In gemütlicher Atmosphere lernte man sich weiter kennen, und es gab einen sehr angeregten Austausch zu möglichen Projekten dieses neuen Netzwerks.
Schon diese erste Zusammenkunft zeigte, wie breit gefächert hier die Möglichkeiten und Ideen sind. So soll es recht bald schon erste Infostände und Bürgerinformationsveranstaltungen geben. Aber auch ökologische Einzelprojekte, private Energie-Haushaltsberatung und kommunale Versorgungsfragen können in Angriff genommen werden.

Erstes Fazit ist sicherlich, dass sich hier entschlossene Bürger zusammen gefunden haben, die etwas bewegen wollen.

Das nächste Treffen wird voraussichtlich Ende Juni stattfinden, wo es dann wohl auch zur konkreten Namensgebung für dieses Netzwerk kommen wird.

Wer über die Planungen und Termine auf dem Laufenden bleiben möchte, braucht nur eine Mail mit dem Betreff 'Infomail' an buendnis-wesel@online.de zu senden, und wird dann in diesen noch provisorischen Verteiler aufgenommen.

Autor:

Andreas Rohde aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.