Andere Städte sind Vorreiter
CDU fordert Gutschein “Wesel 2020” für den Standort Wesel

v.l. Sebastian Hense (stellv.Fraktionsvorsitzender), Wolfdietrich Degler (Barrique Wesel) und Jürgen Linz (Fraktionsvorsitzender der CDU)
  • v.l. Sebastian Hense (stellv.Fraktionsvorsitzender), Wolfdietrich Degler (Barrique Wesel) und Jürgen Linz (Fraktionsvorsitzender der CDU)
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Das Gutscheinsystem für die Kaufkraftstärkung vor Ort soll so schnell wie möglich umgesetzt werden. Immer mehr Läden schließen, so auch in Wesel. Der Einzelhandel und die Gastronomie in Wesel sollen gestärkt werden, um Leerstand in der Innenstadt zu vermeiden.

“In diesen ungewöhnlichen Zeiten ist nicht abzusehen wann ein normales Leben wieder möglich ist”, sagt Sebastian Hense, stellvertr. Fraktionsvorsitzender der CDU. “Und wir möchten vor allem den Handel und die Gastronomie vor Ort unterstützen und einen Konsumanreiz für Kunden schaffen, damit vor Ort und nicht im Internet gekauft wird”, fügt er hinzu.

Im Sommer ist es noch möglich einen Teil nach draußen zu verlegen, aber der Herbst naht mit großen Schritten und weitere Lockerungen sind nicht in Sicht. “Wir haben vor allem auch das kommende Weihnachtsgeschäft im Blick und möchten helfen, dieses anzukurbeln”, sagt Jürgen Linz, Fraktionsvorsitzender der CDU.

Auch der Einzelhändler Wolfdietrich Degler von Barrique Wesel ist als Einzelhändler dabei. “Vor allem die Lustkäufer, die probieren und auch bummeln, die fehlen derzeit, weil Verkostungen nicht möglich sind”, sagt Degler. “Ich bin um jede Unterstützung der Kaufkraft dankbar”, fügt er hinzu.

Ab dem 01. Oktober 2020 soll er erhältlich sein und die Ausgabe befristet bis zum 30.11.2020. Es wird empfohlen, dass der Gutschein bis zum 31.12.2020 eingelöst wird, um auch seinen Zweck zu erfüllen und den Unternehmen vor Ort zeitnah zu helfen.

Um für die Käufer attraktiv zu werden, übernimmt die Stadt Wesel 20% des Gutscheinwertes und der Händler gibt 5%. So zahlt man für einen 100,00 Euro Gutschein, dann nur 75 Euro. Pro Person kann ein Wert bis zu 200,00 € ausgegeben werden und erhältlich soll er in der Stadtinformation sein.

Interessierte Händler und Gastronomen werden rechtzeitig informiert. Es werden die Branchen wie Einzelhandel, Gastronomie, Hotellerie, Dienstleister, Touristik-/Eventbranche, Kultur und Handwerk angesprochen.

“Viele Parteien entdecken das Thema gerade für sich und wir gehen davon aus, dass es viel Zuspruch findet. In den anderen Städten wurde es einstimmig im Rat verabschiedet”, so Jürgen Linz.

Autor:

Ines Wenzel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen