Das Ergebnis vom Sozialmedizinischen Dienst der Bundesagentur für Arbeit liegt vor !!!

Liebe Leser des Lokalkompasses

Vor einige Monate habe ich doch hier von dem Ärger mit meinen Arbeitsvermittler Berichtet, dass dieser mich in einer Körperlichen Schweren Maßnahme Vermitteln wollte, trotz Behinderung & Gesundheitliche Einschränkung.
Nach einige Monate mußte ich vom Teamleiter aus, bei diesen Medizinischen Dienst der ,, Bundesagentur für Arbeit´´ vorsprechen, dieser mich auch Untersuchte.

Am heutigen Tag ( 19.Oktober 2011) bekam ich dann dieses Gutachten von meinen Arbeitsvermittler Persönlich Ausgehändigt und mein Vermittler hat mit mir dies auch durchgesprochen.

Im Grunde habe ich dieses Ergebnis auch schon so Erwartet.

Häufiges Heben & Tragen ohne mechanische Hilfsmittel, s.w. Klettern, Steigen oder Bewegen in unebenen Gelände sind bei mir zu meiden.

Auch Häufiges Knien und Hocken s.w. Hohe körperliche Belastungen sind bei mir auch komplett ausgeschlossen.

Weiter steht in diesem Gutachten, dass in Zukunft schwere körperliche Arbeiten, schweres Heben und Tragen, Arbeiten im langen Stehen, Klettern und Steigen zu meiden sind und ist.

Dann kommt das widersprüchliche in diesem Gutachten, dies ich nicht verstehe : ,, Schwerwiegende Leistungseinschränkungen, die die Aussichten am Arbeitsleben teilzuhaben nicht nur vorübergehend wesentlich mindern, liegen nicht vor.

Dies ich auch nicht verstehe, ist dieses, auf einer Seite darf ich laut dem Gutachten, keine schwere Arbeiten ausüben, schweres Heben s.w, Tragen soll ich auch meiden, aber mein Arbeitsvermittler meinte, dass ich als Spühlgehilfe im Gastronomiebereich oder im Verkauf Arbeiten darf und kann.

Ich selbst habe einmal in diesem Bereich der Gastronomie s.w. im Bereich des Verkaufs kurz mal hereingeschnüffelt und bekam dies auch mit, wie dort geabeitet wird.

Ob dies, Tätigkeiten und Arbeiten für eine Person, diese wie ich, Behindert ist (Hüftgelenkverschleißerkrankung), stelle ich nun mal im Raum.

Ich selbst würde wirklich sehr gerne jede Tätigkeit Aufnehmen,aber nicht so eine Tätigkeit bei dieser sich meine Behinderung verschlechtert , denn von HartzIV zu leben ist wirklich nicht leicht.

Grüße Oliver Kleinloff

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen