Das Evangelische Krankenhaus Wesel zieht Bilanz

v.l. Jörg Rebhun (Leitung Pflegemanagement), Prof. Dr. med Jens Lithmathe (Ärztlicher Leiter Zentrale Notaufnahme), Rainer Rabsahl (Geschäftsführer) und Heino ten Brink (stellvertretender Geschäftsführer)
  • v.l. Jörg Rebhun (Leitung Pflegemanagement), Prof. Dr. med Jens Lithmathe (Ärztlicher Leiter Zentrale Notaufnahme), Rainer Rabsahl (Geschäftsführer) und Heino ten Brink (stellvertretender Geschäftsführer)
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Es war ein arbeitsreiches und durchaus erfolgreiches Jahr 2019, wobei der Jahresabschluss noch nicht vollständig erfolgt ist. “Aber zumindest eine schwarze Null wieder stehen bleiben”, so Geschäftsführer Rainer Rabsahl mit einem Lächeln.

Der Verdienst liegt bei den 1.400 Beschäftigten die rund 15.200 Patienten stationär behandelt haben und da sind die ambulanten Patienten nicht eingerechnet. Die Mitarbeitern*innen werden im Evangelischen Krankenhaus Wesel auf vielen Ebenen sehr wertgeschätzt und das spiegelt die hohe Motivation wieder. So schnitt das Evangelische Krankenhaus Wesel bei dem Deutschlandtest von Focus Money besonders gut ab.
EV-Geschäftsführer Rainer Rabsahl verabschiedet sich am 31. Juni 2020 nach 16 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Nachfolge wird sein derzeitiger Stellvertreter Heino ten Brink antreten. Es gabe viele Umbrüche in 2019 und es wurde viel investiert. Im Spätsommer kam “Robby”, der OP-Roboter. Ungefähr 70 Operationen hat der neue Kollege bereits durchgeführt und wird von den Patienten sehr gut angenommen. Das große ZIel sind 240 Operationen pro Jahr.
Die IT wurde mit einem neuen Krankenhausinformationssystem auf den neuesten Stand gebracht. Auf den Stationen gibt es IPads, damit die Patientendaten überall abrufbar sind. Die Zentrale Notaufnahme hat mit Prof. Dr. med. Jens Litmathe einen neuen ärztlichen Leiter bekommen, der ebenfalls als außerplanmäßiger Professor an der RWTH Aachen tätig ist.
Die beliebten und immer gut besuchten Veranstaltungen sind im Kalender etabliert und erfreuen sich großer Beliebtheit. “Es war ereignisreich und auch 2020 ist schon einiges in Planung”, so Rainer Rabsahl abschließend.

Autor:

Ines Wenzel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.