Die Schulsozialarbeit in den Schulen darf nicht gestoppt werden. Kontinuität und Verlässlichkeit ist einzufordern!

Hubert Kück, Vorsitzender der GRÜNEN Kreistagsfraktion

Der Bund hat sich verpflichtet, im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets, die Schulsozialarbeit an den Schulen zu finanzieren. Seit 2014 kommt er dieser Ver-pflichtung nicht mehr nach. In NRW hat die damalige Rot-Grüne Landesregierung daraufhin diese Lücke mit einem Förderprogramm von 48 Millionen Euro geschlos-sen. Ob das Programm von der Schwarz-Gelben Landesregierung weitergeführt werden soll, bleibt bisher offen.

Dazu erklärt Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Kreistag Wesel:

„Die Schulsozialarbeit leistet eine für das Schulsystem notwendige, flankierende Aufgabe. Diese Arbeit ist dauerhaft dringend nötig und kann nicht nach Tageslaune der jeweiligen Landesregierung mal finanziert werden und mal nicht.

Schulsozialarbeit muss durch das Land langfristig finanziert werden.

Im Kreis Wesel ist die gute Arbeit der Schulsozialarbeiter*innen nicht mehr wegzu-denken; an den Berufskollegs, den Förderschulen, aber auch an den Schulen in kommunaler Trägerschaft. Diese Arbeit kontinuierlich fortzuführen ist zwingend not-wendig, denn Schulsozialarbeit ist ein wesentlicher Baustein, um Bildungsarmut und soziale Ausgrenzung effektiv zu bekämpfen.

Darum fordern wir die Landesregierung auf, das Förderprogramm zu entfristen.

Denn klar ist auch: Das Land ist dafür verantwortlich, dass in den Schulen weiter gute Arbeit stattfindet, durch Lehrer*innen aber auch durch Sozialarbeiter*innen. Dementsprechend muss die Landesregierung auch das Geld für das Personal zur Verfügung stellen.

Es kann nicht sein, dass sich das Land aus der Verantwortung herauszieht und der Kreis Wesel die Finanzen schultern muss. Klar ist: Die Arbeit muss gemacht wer-den.“

Autor:

Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Manfred Schramm) aus Wesel

Webseite von Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Manfred Schramm)
Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Manfred Schramm) auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.