Einweihung der Beleuchtung des Denk- und Mahnmals „Alte Rheinbrücke“ an der Zitadelle

Ein Anblick, der längst nicht alle begeistern wird!
  • Ein Anblick, der längst nicht alle begeistern wird!
  • Foto: Ulrich Waldeyer
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

Bei Einbruch der Dämmerung ist es endlich soweit: Die Skulptur aus Resten der alten Rheinbrücke an der Zitadelle erstrahlt in weißem Licht. Die Struktur der Stahlkonstruktion ist aus vielen Perspektiven und Entfernungen gut erkennbar. Sie hebt sich wohltuend und weit sichtbar von der Beleuchtung der Zitadelle ab.

2014 hatte der Weseler Künstler Twan Schutten die Reste der alten Rheinbrücke auf der Wiese vor der Musik- und Kunstschule aufstellen können. Der Rat der Stadt Wesel hatte der Schenkung zugestimmt. Viele Sponsoren ermöglichten erst die Sicherung und den Aufbau des Brückenelements.

In Sichtweite der neuen Niederrheinbrücke soll das „Denk- und Mahnmal“, wie der Künstler die Skulptur nennt, an die Geschichte aller Brücken über den Rhein erinnern, die Menschen verbanden und trennten.

2016 nahm Twan Schutten dann die Idee wieder auf, das Denk- und Mahnmal bei Dunkelheit zu beleuchten. Es fanden sich Sponsoren für die beiden Strahler. Westnetz GmbH und der ASG Wesel übernahmen die Elektro- und Erdarbeiten, so dass die Beleuchtung nun zeitgleich mit der Straßenbeleuchtung auf die Skulptur aufmerksam macht.

„Vergängliches zu bewahren – auch das ist eine Aufgabe von Kunst“, betonte Ulrike Westkamp, Bürgermeisterin der Stadt Wesel, in ihrer Rede anlässlich der Einweihung der Beleuchtung. Nicht nur zu bewahren, sondern auch der Öffentlichkeit angemessen zu präsentieren, ist dem Künstler Twan Schutten mit der Fertigstellung der Beleuchtung gelungen.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen