Mehrgenerationenhaus Wesel
Finanzierung des MGH langfristig sichern

DIE LINKE. in Wesel kritisiert die Ankündigung des Bundesfamilienministerium, die Fördergelder für das Programm “Miteinander - Füreinander” deutlich zu reduzieren. Konkret betroffen ist hierbei auch das Mehrgenerationenhaus Wesel.

Die Bundesregierung hat für die Förderung der Mehrgenerationenhäuser ab 2022 eine Kürzung von 25% vorgesehen gegenüber 2020 und 2021.

“Das Mehrgenerationenhaus leistet seit Jahrzehnten einen erfolgreichen und wichtigen Beitrag für den sozialen Frieden in dieser Stadt und ist seit Jahren immer wieder Opfer von Kürzungsankündigungen. Das gefährdet immer und immer wieder die Arbeit der engagierten Menschen. Gleichzeitig konterkariert es die über Jahre gewachsenen Strukturen der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Hilfe für ältere und sozial benachteiligte Menschen in Wesel. Wir fordern mit unserer Resolution die Bundesregierung auf, dass sie hier nicht die Schere an das gut funktionierende soziale Netz der Stadt anlegt.”, sagt Fraktionssprecherin Barbara Wagner.

DIE LINKE. im Rat der Stadt Wesel hat, neben der Resolution an die Bundesregierung, einen weiteren Antrag gestellt, dass die Ausfälle, sollten sie ab 2022 beschlossen werden, dann aus dem Stadthaushalt ausgeglichen werden.

“Alle Parteien rühmen sich gerne damit, dass die Stadtteil- und Quartiersarbeit im direkten Kontakt zu den Menschen wichtig sei, aber wenn es um konkrete Maßnahmen vor Ort geht, dann wird mit angeblichen Sachzwängen argumentiert und finanzielle Unterstützung verweigert. DIE LINKE. will, das wir gemeinsam ein deutliches Signal setzen, dass uns die Arbeit des Mehrgenerationenhauses in Wesel nicht nur ideell, sondern auch finanziell wichtig ist!” so Wagner.

Autor:

Babs Wagner aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen