Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbands Obrighoven-Lackhausen
Helmut Conrads als Vorsitzender bestätigt / Linz und Nuyken setzen aufs Zuhören

Der Vorstand von links nach rechts: Theo Steffani, Helmut Conrads, Oliver Eul, Birgit Nuyken, Madeleine Wienegge, Bettina Frenzel, Jürgen Linz (Fraktionsvorsitzender), Sebastian Hense (Stadtverbandsvorsitzender)
  • Der Vorstand von links nach rechts: Theo Steffani, Helmut Conrads, Oliver Eul, Birgit Nuyken, Madeleine Wienegge, Bettina Frenzel, Jürgen Linz (Fraktionsvorsitzender), Sebastian Hense (Stadtverbandsvorsitzender)
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis Wesel

Der CDU Ortsverband Obrighoven-Lackhausen traf sich am 12. Juni zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung. Birgit Nuyken als OV-Vorsitzende begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie Sebastian Hense als Stadtverbandsvorsitzenden und Jürgen Linz als Fraktionsvorsitzenden der CDU Wesel.

Sebastian Hense nutzte das Grußwort, um die aktive Arbeit der vielen Ortsverbände der CDU in Wesel zu loben. Parteipolitik lebe vom Mitmachen, und die Ortsverbände böten hierzu vielfältige Möglichkeiten. Weiterhin ließ Hense die vergangenen Monate Revue passieren, u.a. betonte er, dass als Ergebnis der EU-Wahl der CDU-Kandidat Stefan Berger zukünftig den Niederrhein in Brüssel vertreten wird. Die Wahl habe gezeigt, dass Themen wie Energie, Nachhaltigkeit und Heimat den Bürgerinnen und Bürgern wichtige Anliegen seien. Hierbei handle es sich um klassische CDU- und um keine vermeintlich „grüne“ Themen, so Hense.

Er betonte, dass die CDU jedoch anders als die Grünen nicht als Verbotspartei auftreten würde. Jürgen Linz führte in seinem Grußwort aus, dass man in Wesel einen großen Teil relevanter Themen für die Stadt dank der CDU erfolgreich umsetzen konnte, da man den Bürgern zugehört habe.
Birgit Nuyken bilanzierte ein erfolgreiches politisches Jahr 2018, so resultieren aus den regelmäßig stattfindenden politischen Stammtischen des OV wichtige politische Impulse und handfeste Anträge, beispielsweise zum Problem des Insektensterbens oder zur Verbesserung der Fahrradwege. Schließlich habe man „zugehört“, so Nuyken.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen zeigt sich der deutliche Zuspruch der Mitglieder zur geleisteten politischen Arbeit anhand von eindeutigen Wahlergebnissen. Der Vorstand bleibt personell weitestgehend unverändert, wenngleich den Mitgliedern einzelne Änderungen bei der Ämterbesetzung vorgeschlagen wurden. Es wurde Helmut Conrads zum Vorsitzenden, Oliver Eul zum stellvertretenden Vorsitzenden, Theo Steffani zum Schriftführer sowie Birgit Nuyken, Madeleine Wienegge und Bettina Frenzel (neu im Vorstand) zu Beisitzerinnen gewählt.

Der Abend endete mit angeregten Diskussionen zu aktuellen lokalpolitischen Themen wie Kiesabbau, Autobahnanschluss B70-Brünen oder Kombi-Bad. Zum Abschluss betonte Helmut Conrads, dass diese Diskussionskultur beim nächsten politischen Stammtisch am 25. Juni im "Feldstübchen" in bewährter Art und Weise Fortsetzung findet werde. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind übrigens jederzeit eingeladen, sich auch zu engagieren und sind bei der CDU Obrighoven-Lackhausen herzlich willkommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen