Moralisten, Psyhopathen, veganes Dressing und andere Ausnahmezuständec
Kabarettist Florian Schröder gastiert am 10. April mit neuem Programm im Weseler Bühnenhaus

Florian Schröder
  • Florian Schröder
  • Foto: Pressebild
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Der Mann gehört zu den besonders scharfzüngigen Vertretern seiner Zunft: Florian Schröder, Kabarettist, TV-Moderator und bei Bedarf eine Kodderschnauze vor dem Herrn.

Schröder stellt in Zeiten ansteigender Hysterie die Fragen, auf die es wirklich ankommt: Wie kommt das Böse in die Welt? Und wie kriegen wir es da wieder raus? Wie nah Gut und Böse, Liebe und Hass, Freund und Feind beieinander liegen weiß jeder, der einmal morgens um sieben am Straßenverkehr teilgenommen hat.

Ist Folter in Ordnung, solange es die Richtigen trifft? Kann ein selbstfahrendes Auto eine moralische Entscheidung treffen? Wer entscheidet, ob ein Mensch Psychopath oder Millionär wird? Oder ist das vielleicht am Ende dasselbe? Wir wollten sein wie Gott und jetzt haben wir den Salat. Aber mit veganem Dressing! Florian Schroeder spannt in seinem neuen Programm den Bogen von großer Weltpolitik bis zur Kücheninsel am Prenzlauer Berg. Warum der böse Egoismus gut ist, wieso wir alle Betrüger sind und warum Kontrolle gut, Vertrauen aber viel besser ist.

In seinem neuen Programm „Ausnahmezustand“ ist alles erlaubt! Politisch, philosophisch, anarchisch. Und nur im Kabarett gilt: Erst wenn es richtig böse ist, ist es wirklich gut.

Florian Schröder tritt am Mittwoch, 10. April, um 20 Uhr im Städtischen Bühnenhaus Wesel.
Tickets gibt es ab 19 Euro an der Theaterkasse im Centrum (Telefon: 02 81 / 2 03 23 44).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen