Kiesindustrie ausbremsen, Konferenz für Alternativen zur Abgrabung jetzt!

Die Absagen der Kiesabbaugegner an die von der CDU vorgeschlagene Kieskonferenz zeigen erneut, dass ein fortlaufender Kiesraubbau am Niederrhein, so wie wir ihn bisher hatten, keine Zukunft haben wird. Die großangelegte Imagekampagne der Unternehmen, sowie der Vorschlag Solarmodule auf Baggerseen zu installieren haben nicht überzeugt. Die hiesige Kiesindustrie sollte nun endlich einsehen, dass ihr Geschäft auf Kosten unserer einzigartigen Kulturlandschaft nicht mit den aktuell so dringend notwendigen umweltpolitischen Maßnahmen vereinbar ist.

DIE LINKE. im Kreistag Wesel ist nach wie vor der Meinung, dass nach anderen Wegen gesucht werden muss. Statt darüber zu streiten nach welchem Bedarf die heimische Natur aus rein (export-)wirtschaftlichen Interessen zerstört werden darf, muss endlich konstruktiv über existierende Alternativen gesprochen und verhandelt werden. Eine Konferenz zu dem Thema „Alternativen zur Abgrabung“, wäre eine geeignete Lösung hierfür und soll nach dem Willen der Linksfraktion noch im 1. Quartal 2020 stattfinden. Für die inhaltliche Vorbereitung der Konferenz sollen Bevölkerung, Umweltverbände, Wissenschaftler*innen, Kommunen und Kreistagsfraktionen mit einbezogen werden.

Der sich aktuell zuspitzende Notstand um den von Menschenhand gemachten Klimawandel verlangt nach radikalen Lösungen. Unser Planet ist unsere einzige Lebensquelle. Seine Ressourcen sind begrenzt aber unsere Fähigkeiten Probleme zu lösen sind es nicht. Umweltverträgliche Alternativen zum Kies gibt es, sie müssen nur genutzt werden. Insgesamt 19 Bürgerinitiativen, 2500 Beschwerden aus der Bevölkerung sowie die bevorstehende Klage von vier betroffenen Kommunen und Landrat Müller zeigen, dass die Zeit für einen sozialökologischen Umbau im Kreis Wesel gekommen ist.

Autor:

Sascha H. Wagner aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.