Stadtjugendring Wesel informiert in Sachen Kommunalwahlen 2020
Kommt aus dem Quark und nutzt Eure Möglichkeiten der politischen Mitbestimmung!

Sarah Püschl und Michaela Leydecker freuen sich, wenn die Jugendwahl einer gute Resonanz im Raum Wesel-Hamminkeln-Hünxe erfährt.
5Bilder
  • Sarah Püschl und Michaela Leydecker freuen sich, wenn die Jugendwahl einer gute Resonanz im Raum Wesel-Hamminkeln-Hünxe erfährt.
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Gar nicht so leicht, hier den richtigen Ton anzuschlagen! Die Frage ist: Wie spricht man die junge Generation an? Machen Vorwürfe Sinn? Ich meine, so á la "Ihr kriegt doch den A.... nicht hoch!"? Oder ist die softe Tour vielleicht besser?

Wie auch immer - in vier Wochen ist Kommunalwahl. Eine Chance auch für jungendliche Wähler, die Besetzung der gemeindlichen Parmalente zu beeinflussen, denn bereits ab 16 Jahren darf mitgewählt werden.
Eine örtliche Organisation will dem Nachwuchs der regionalen Meinungsbürgerschaft auf die Sprünge helfen: der Stadtjugendring Wesel. Nie gehört? Sollten Sie aber, den unter dieser Dachmarke sind viele Vereine und Verbände organisiert, in denen Jugendliche Mitglied sind. Pfadfinder, Kirchenjugend, Naturschutzbund, AWO, DGB und diverse Hilfsorganisationen - um nur einige zu nennen. Unter der Federführung von Michaela Leyendecker (Jugendleiterin in der evangelischen Kirchengemeinde Wesel) rühren alle Helfer fleißig die Werbetrommel für die Jugendwahl, die bereits ab dem 31. August stattfindet.

Bei Lokalkompass postet Uwe Heinrich in Namen des Stadtjugendrings regelmäßig Beiträge, die über die Jugendwahlen informieren. In diesen liebevoll aufbereiteten Berichten erfahren Unkundige alles Wissenswerte über die Möglichkeiten, die sich jungen Menschen in Wesel und Umgebung (und im Rest der bundesdeutschen Welt) bietet. So veröffentlicht er beispielsweise eine fortlaufende Reihe von verlinkten Instagram-Statements ("Ich gehe wählen, weil ..."), in denen junge Weselerinnen ihre Beweggründe über aktive politische Mitbestimmung darlegen.

Im Aktionszeitraum kann an Schulen, in Jugendeinrichtungen, in Vereinen oder mit mobilen Wahlurnen gewählt werden.Die U16-Wahl möchte darauf aufmerksam machen, dass junge Menschen in der Lage sind, sich eine eigene Meinung zu bilden. "Die U16-Wahl ist ein guter Anlass, um gemeinsam über politische Inhalte und Programme ins Gespräch zu kommen. Hier sollen Kinder und Jugendliche dabei unterstützt werden, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Parteiprogrammen zu erkennen und Wahlversprechen von Politiker*innen zu hinterfragen." So erklärt's Michaela Leyendecker, die als Jugendleiterin in der evangelischen Kirchengemeinde Wesel  mitverantwortlich die Wahlwerbung organisiert.
Gerade die Kommunalwahlen sind aus Sicht von Michaela Leyendecker geeignet, junge Menschen an das Thema Politik heranzuführen. "Was im Rat entschieden wird, passiert direkt vor Ort und kann mit seinen Folgen oft unmittelbar erlebt werden", meint sie. Silke Villbrandt, beim SJR als Koordinatorin für die U16-Wahl im Einsatz, ergänzt hierzu: "Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, ihre Lebensumwelt eigenständig und aktiv mitzugestalten und ihre Ideen mit einzubringen und die dafür erforderlichen Informationen kinder-und jugendgerecht zu erhalten - das sagt schon die UN-Kinderrechtskonvenion. Kinder und Jugendliche, die früh mitentscheiden dürfen, wissen diese Verantwortung auch zu nutzen."
Silke Villbrandt ist Ansprechpartnerin für alle, die Interesse an der U16-Wahl in Wesel haben. Sei es als Wahllokal oder als Impulsgeber*in für vorbereitende VeranstaltungenL Telefon: 0281/31 92 91 07
Mobil: 0170- 4 84 38 21; E-Mail: Silke.Villbrandt@kirchenkreis-wesel.net.
- - - - - - - - 

Links:

Autor:

Dirk Bohlen aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen