LINKE Schreibt an Landrat Dr. Ansgar Müller (SPD)
LINKE: Runder Tisch Salzbergbau soll noch in diesem Quartal tagen

Die kurzfristige Absage des ursprünglich für den 23. Januar 2019 geplanten Runden Tisches Salzbergbau ist bedauerlich und darf nicht dazu führen, dass die weiteren Beratungen bis in den Mai geschoben worden, meint DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel.

„Wir haben heute den Landrat Dr. Ansgar Müller gebeten, einen Ersatztermin noch für dieses Quartal anzustreben. Die Bürgerinitiative der Salzbergbaugeschädigten darf jetzt nicht über Monate hingehalten werden“, erklärt dazu der Vorsitzende der LINKEN-Kreistagsfraktion, Sascha H. Wagner.

Zahlreiche Fragen zu den Gefahren des Salzabbaus und zu den Kosten und der Kostenübernahme der Spätfolgen sind weiterhin ungeklärt.

„Runde Tische bieten die Möglichkeit, Gespräche und Lösungen mit allen Beteiligten zu finden. Deshalb müssen sie den gleichen Stellenwert wie klassische Gremiensitzungen des Kreistages haben. Und die werden ja in aller Regel auch nicht kurzfristig abgesagt und um Monate verschoben“, so Sascha H. Wagner.

Schreiben an Landrat Dr. Ansgar Müller (SPD)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen