MO, DIN oder WES? Wunschkennzeichen reservieren!

WES? DIN? MO?

Der Landrat informiert auf seiner Internetseite:

Viele Bürgerinnen und Bürger aus den Städten Dinslaken und Moers, aber auch aus anderen Teilen des Kreises haben lange darauf gewartet, nun ist es endlich soweit: am Montag, dem 05.11.2012, wird der Kreis Wesel um 10.00 Uhr die Internetanwendung zur Reservierung von Wunschkennzeichen um die neuen Kennzeichen MO und DIN erweitern.

Ab diesem Zeitpunkt werden alle verfügbaren Kombinationen mit MO und DIN in die Wunschkennzeichendatenbank eingestellt und können dann auch – und nur – über die Internetanwendung direkt unter www.zulassungsstelle-wesel.de oder www.zulassungsstelle-moers.de oder auch über die Startseite des Kreises Wesel unter www.kreis-wesel.de reserviert werden. Natürlich kann sich jeder Kunde aber auch weiterhin bei seiner Fahrzeugzulassung vor Ort ein Wunschkennzeichen aus der Datenbank aussuchen.

Landrat Dr. Ansgar Müller: „Ich bin schon von vielen Autofahrern darauf angesprochen worden, wann endlich MO und DIN-Kennzeichen reserviert werden können, und freue mich, dass wir als Kreis nun diesen lange gehegten Wünschen nachkommen können.“

Bis man das Kennzeichen mit MO und DIN an seinem Fahrzeug anbringen und damit losfahren kann, wird es jedoch noch einige Wochen dauern. Grund hierfür ist, dass das Bundesverkehrsministerium erst die vom Kreis schon vor längerem über das Land NRW beantragten MO und DIN-Kennzeichen frei geben muss. Der Bund veröffentlicht die neuen Kennzeichen anschließend im Bundesanzeiger. Erst wenn dies geschehen ist, kann der Kreis die Kennzeichen im Rahmen einer Zulassung tatsächlich zuteilen; vermutlich wird dies ab Anfang Dezember 2012 möglich sein.

Obwohl damit zu rechnen ist, dass sich die beiden zusätzlichen Kennzeichen vor allem in Moers und Dinslaken großer Beliebtheit erfreuen werden, kann künftig jeder unabhängig vom Wohnort im Kreisgebiet künftig zwischen WES, MO und DIN wählen. „Ich habe keine Bedenken, dass darunter die Identifizierung mit unserem Kreis Wesel leidet. Die 13 Städte und Gemeinden formen eine immer mehr zusammenwachsende Gemeinschaft und stellen ein überaus lebenswertes Umfeld dar. Die Zugehörigkeit zum Kreis drückt sich nicht nur durch das Autokennzeichen aus“, ist sich der Landrat sicher.

Wer sein bereits mit einem WES zugelassenes Fahrzeug umkennzeichnen möchte, der muss dafür insgesamt rund 80,- € (Ummeldegebühren, Schilder, Feinstaubplakette) ausgeben. Da sich die Umkennzeichnung bereits zugelassener Fahrzeuge erheblich aufwändiger darstellt, ist hierfür eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Solche Termine können ab dem 14.11.2012 sowohl über die Internetanwendung über www.zulassungsstelle-wesel.de oder www.zulassungsstelle-moers.de oder auch telefonisch beim Servicecenter des Kreises Wesel unter 0281 207 0 vereinbart werden.

Allerdings wird niemand der „Erste“ sein, der mit einem MO oder DIN-Kennzeichen fährt. Es gibt nämlich immer noch knapp 500 Fahrzeuge im Bestand, die diese Kennzeichen schon seit Jahrzehnten tragen.

Eine weitere besonders praxisrelevante Änderung betrifft die Vergabe von sogenannten Kurzzeitkennzeichen, also Kennzeichen, die man beantragen kann um ein Fahrzeug innerhalb der fünftägigen Gültigkeit zu überführen oder damit Probefahrten zu absolvieren. Diese Kennzeichen konnte man bisher bei jeder beliebigen Zulassungsbehörde für sich beantragen. Ab dem 01.11.2012 ist für die Vergabe jedoch – wie auch bei der regulären Fahrzeugzulassung – nur noch die Zulassungsbehörde am Hauptwohnsitz des Antragstellers zuständig.

Für alle Fragen rund um die aktuellen Änderungen und auch alle anderen Fragen zur Fahrzeugzulassung, stehen die Mitarbeiter/innen in den Zulassungsstellen des Kreises Wesel gerne zur Verfügung.

Autor:

Carsten Kämmerer aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

10 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen