Teufelskreis Kiesabbau: notwendige politische Konsequenzen

In der sehr gut besuchten Podiumsveranstaltung des Kreisverbands Wesel von Bündnis 90/Die Grünen war Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion im Kreistag Wesel, neben Martin Tönnes, (RVR-Beigeordneter Planung) und Christian Chwallek (Mitglied im Landesvorstand des NABU NRW) einer der Referenten, der zum Regionalplan, zur Landesplanung und zum Kiesabbau am Niederrhein ausführte.

Kück informierte das Publikum im randvoll gefüllten Saal über den ruinösen Kiesabbau, über die schwerwiegenden Folgen für Mensch und Natur und über die eklatanten Interessengegensätze zwischen der Kiesindustrie und den Menschen am Niederrhein. Und er zeigte mögliche Wege aus dem Teufelskreis Kiesabgrabung auf und nannte deutliche Forderungen an Politik und Verwaltung.

Einige seiner Argumente für den Erhalt der Flächen, die mehr und mehr den Abgrabungen zum Opfer fallen:

  • Kies und Kiessande sind Allgemeingut - sie sind entscheidend für gutes und ausreichendes Grund- und Trinkwasser. Kies und Kiessande wirken wie ein guter Filter. 
  • Wasser ist ein schützenswertes Gut - ein Lebensmittel, auf das wir nicht verzichten können. 
  • Wir betreiben Raubbau an der zwingend notwendigen Filterschicht Kies und Sand. 
  • Wir brauchen den auf Kies und Sand liegenden Mutterboden, um gesunde Nahrungsmittel aus der Region für die Menschen anbauen zu können. 
  • Die Kiesindustrie produziert künstlich geschaffene Wasserflächen als offene riesige Wunden in der Landschaft. 
  • Es findet ein systematischer Raubbau an der erdgeschichtlich bedingten optimal funktionierenden Filterung des Grundwassers statt. 

Die Forderungen an Politik und Verwaltung:

  • Gesamtmonitoring unter Einbeziehung aller Lagerstätten auch außerhalb der Region Niederrhein 
  • Nachweispflicht für die Verkaufswege und Verwendung unserer Rohstoffe Kies und Sand 
  • Ausstiegsszenario Auskiesung 
  • Angemessene Verteilung der Belastungen durch regionale Verteilung 
  • Nachhaltigkeitsklausel in der Landes- und Regionalplanung 
  • gezielte und planmäßigeReduzierung des Kiesabbaus 
  • Anmelden der Flächen als Weltnaturerbe 'Naturdenkmal Kies/Kiessande am Niederrhein' 

Die GRÜNE Fraktion im Kreistag Wesel wird sich für diese Forderungen und den Erhalt unseres Lebens- und Kulturraums einsetzen.
Wir werden hier weiter darüber berichten.

Autor:

Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Manfred Schramm) aus Wesel

Webseite von Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Manfred Schramm)
Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Manfred Schramm) auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.