Landrat Brohl sieht erfolgreiche Impfkampagne im Kreis Wesel
„Unsere beiden Impfstandorte waren unverzichtbar für die gute Impfquote!"

Kurz vor der NRW-weiten Schließung der Impfzentren zieht Kreis Wesels Landrat Ingo Brohl eine positive Bilanz über den Stand der Corona-Impfungen im Kreis Wesel.

„Insgesamt wurden im Kreis Wesel rund 335.000 Menschen vollständig geimpft. Das entspricht einer Impfquote von 65,5 Prozent. Damit liegen wir über dem Bundesdurchschnitt von 63,9 Prozent“, so Brohl. Bei der Erstimpfquote liegt der Kreis Wesel bei über 72,8 Prozent, hier beträgt der Bundesdurchschnitt 67,7 Prozent.

An den beiden Impfstandorten des Kreises Wesel in Wesel und Moers wurden mit Stand 24. September 2021 seit Beginn der Impfkampagne über 340.000 Impfungen durchgeführt, davon gut 181.000 Erstimpfungen und rund 160.000 Folgeimpfungen. „Von diesen Impfungen erfolgten rund 84 Prozent im Impfzentrum Wesel oder über das mobile Impfteam und rund 16 Prozent am später gestarteten Impfstandort in Moers,“ so der Landrat weiter. „Damit steht für mich fest, dass sich der hartnäckige Einsatz für einen zweiten Impfstandort im linksrheinischen Bereich absolut gelohnt hat.“
Rund 39.000 der Impfungen erfolgten mobil und sind in den Zahlen des Impfzentrums enthalten. Landrat Ingo Brohl macht deutlich: „Unsere beiden Impfstandorte waren unverzichtbar für die gute Impfquote, die der Kreis Wesel heute vorweisen kann.“ In den Arztpraxen im Kreis Wesel wurden mit Stand 24. September 2021 insgesamt über 294.000 Impfungen durchgeführt (davon rund 153.000 Erst- und rund 141.000 Folgeimpfungen).

Am 8. Februar 2021 hatte das Impfzentrum des Kreises Wesel in der Weseler Niederrheinhalle zeitgleich mit allen anderen Impfzentren in Nordrhein-Westfalen seinen Betrieb aufgenommen. Landrat Ingo Brohl setzte sich bereits frühzeitig gemeinsam mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Kreis Wesel für einen weiteren linksrheinischen Impfstandort ein. Am 19. April 2021 nahm dann der zweite Impfstandort auf dem Gelände des St. Josef Krankenhauses in Moers seinen Dienst auf. Damit war der Kreis Wesel bundesweit eine der wenigen Gebietskörperschaften, die zwei Impfstellen eingerichtet haben.

Bekanntlich schließt das Impfzentrum des Kreises Wesel seine Standorte in Wesel und Moers gemäß dem Beschluss der Landesregierung Nordrhein-Westfalen am 30. September 2021. Das Impfgeschehen sollen ab dem 01. Oktober 2021 landesweit grundsätzlich die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie Betriebsärzte und -ärztinnen komplett übernehmen. Von der Niederrheinhalle aus, die ab 1. Oktober als Lage- und Logistikzentrum im Rahmen der Pandemiebewältigung genutzt wird, wird eine speziell eingerichtete so genannte Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) das weitere Impfgeschehen im Rahmen der Erlasslage beobachten und bei Bedarf organisieren.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen