Bürgertreffen im Schepersfeld mit den Anwohnerinnen und Anwohnern des Neubaugebiets Schepersweg / Quadenweg / Halterner Straße
Verkehrssicherheitsrisiken und Lärmbelästigungen auf dem Schepersweg

Verkehrssicherheitsrisiken und Lärmbelästigungen auf dem Schepersweg

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Ulrike Westkamp,

am Montag, 08.06.2020, fand ein Bürgertreffen der Fraktion - Wir für Wesel – (WfW) mit den Anwohnerinnen und Anwohnern des Neubaugebiets Schepersweg / Quadenweg / Halterner Straße statt.

Grund hierfür waren Probleme, Bedenken und Sorgen der Anwohner*Innen hinsichtlich der Verkehrssicherheit für ihre Kinder, der nächtlichen Lärmbelästigungen durch LKW und der Parknöte gerade zu Schulbeginn der Grundschule und zum Schulende hin.

Im Neubaugebiet Schepersfeld wohnen im Vergleich zu der vorherigen wirtschaftlichen Nutzung dieses Geländes (RWE/Telekom, etc.) jetzt viele junge Familien mit Kindern. Insoweit haben sich die Anforderungen für eine Umgestaltung und Neuauslegung der Verkehrsführung und -flüsse ergeben, die jetzt schnellst möglichst nachgeholt werden müssen.

Die gefahren Geschwindigkeiten sind zu hoch (Kinder können nicht sicher die Straße queren), die haltenden und parkenden Autos verhindern ein Verlassen des eigenen Grundstücks.

Die gefahrenen Geschwindigkeiten auf dem Schepersweg, aus Richtung Schermbecker Landstraße, seien aufgrund der dort bis zur Halterner Straße zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auch in der darauffolgenden 30er-Zone (Schule) oftmals überhöht. Auf der anderen Seite des Scheperswegs, von der Brüner Landstraße, ist die Geschwindigkeit bereits auf 40 km/h reduziert. Daher ist aus dieser Richtung eine langsamere Wahrweise festzustellen.

Die Anwohner*Innen regen an, die vor der Schule geltende 30er-Zone vorzuverlegen bis zur Schermbecker Landstraße.

Die Fraktion – Wir für Wesel – schließt sich dieser Anregung an.

Außerdem fordern sie die Aufhebung der zeitlichen Befristung der 30er-Zone vor der Schule.

Hierdurch könnten rund um die Uhr die gefahrenen Geschwindigkeiten für einen Großteil der Verkehrsteilnehmer und somit auch die Lärmbelästigungen für die Anwohner*Innen reduziert werden.

Die Park- und Haltesituationen der Kfz-mobilen Eltern der Grundschulkinder - Am Quadenweg - belasten die Anwohner*Innen enorm. Eltern der Grundschulkinder halten bzw. parken in Hausausfahrten der neuen Einfamilienhäuser des Scheperswegs. In dieser Zeit sind die Anwohner*Innen daran gehindert, mit ihren eigenen Kfz aus ihren Grundstücken auszufahren. Dieses führt oftmals zur Uneinsicht und zu verbalen Streitigkeiten.

Hier fordert die Fraktion – Wir für Wesel – auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite des Schepersfelds (auf der Seite der Grundschule) zwischen den dortigen Grundstücksaus- und -einfahrten Fahrbahnparkflächen aufzuzeichnen, die dann auch für die Eltern der Schulbring- und – abholverkehre als solche erkannt und dann auch genutzt werden könnten.

Dies würde nicht nur zu einem harmonisierenden Miteinander führen, sondern auch zur Verlangsamung des Verkehrsflusses.

Die Fraktion – Wir für Wesel – fordert im Namen der Anwohner*Innen des Neubaugebiets Scheperswegs deutliche Verbesserungen der dortigen Verkehrssituationen. Diese werden die Verkehrssicherheit der nun dort wohnenden Kinder enorm erhöhen, die gefahrenen Geschwindigkeiten der passierenden Verkehrsteilnehmer erheblich verringern, die Lärmbelästigungen in der Nacht auf eine Minimal reduzieren.

Zusätzlicher Parkraum (auch jetzt schon vorhanden, jedoch als solch nicht erkannt…) würde erkennbar und nutzbar werden.

Liebe Frau Westkamp,

wir als Fraktion –Wir für Wesel – hoffen inständig, dass Sie die von uns erläuterten Probleme im Sinne der Anwohner*Innen des Neubaugebiets Schepersfeld beseitigen

und sagen im Namen der Anwohner*Inne n vorab vielen lieben Dank

Jürgen Lantermann

Autor:

Daniel Buteweg aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen