Wesel - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Schadstoffsammlung in Wesel
Problemabfälle am Freitag entsorgen

Das Schadstoffmobil steht am Freitag, 22. Januar, von 14 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz (Am Markt) in der Feldmark. Bürger können dort schadstoffhaltige Stoffe in haushaltsüblichen Mengen kostenlos abgeben, Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe Kleinmengen. Bei der mobilen Sammlung werden ebenfalls Altmetalle und Elektrokleingeräte gesammelt. Weitere Infos gibt es im Abfallkalender und auf der Homepage der ASG.

  • Wesel
  • 18.01.21
Das Online-Treffen für pflegende Angehörige findet am 21. Januar um 18 Uhr statt.

Resilienz – Kraft tanken für pflegende Angehörige
Online-Angebot des Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe Kreis Wesel

Resilienz ist die dynamische Fähigkeit eines Menschen, mit widrigen Umständen und Situationen umzugehen. Dabei sind es verschiedene Faktoren wie Optimismus, tragfähige Beziehungen oder auch Lösungsorientierung, die es dem Menschen ermöglichen, Krisen zu überwinden und gegebenenfalls sogar daran zu wachsen. Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Kreis Wesel lädt pflegende Angehörige am Donnerstag, 21. Januar, um 18 Uhr zu einem Online-Treffen ein. Die Teilnehmer erwartet eine kurze Einführung in das...

  • Wesel
  • 16.01.21
Die Wildvogelgeflügelpest wurde im Kreis Wesel entdeckt.

Kreisveterinäramt verzichtet vorläufig auf allgemeine Aufstallungspflicht
Zweiter Fall von Wildvogelgeflügelpest im Kreis Wesel

Schon Ende Dezember wurde auf der Bislicher Insel in Xanten ein Bussard aufgefunden, bei dem die hochansteckende Form der aviären Influenza vom Typ H5N8 festgestellt wurde. Das Friedrich Löffler Institut hat den Verdacht bestätigt.Nachdem in Sonsbeck ebenfalls im Dezember eine Graugans positiv auf das Virus getestet worden war,  liegt nun ein zweiter bestätigter Fall im Kreis Wesel vor. In einer Telefonkonferenz erörterte das Kreisveterinäramt mit dem Landesamt für Natur, Umwelt und...

  • Dinslaken
  • 15.01.21
Erwachsene, die ihre Allgemeine Hochschulreife/Fachhochschulreife nachholen möchten, können sich ab jetzt für den kommenden Semesterbeginn zum 1. Februar komplett digital am Niederrhein-Kolleg anmelden.
6 Bilder

Abitur nachholen am Niederrhein-Kolleg Oberhausen
Anmeldungen für kommendes Semester sind jetzt online möglich

Erwachsene, die ihre Allgemeine Hochschulreife/Fachhochschulreife nachholen möchten, können sich ab jetzt für den kommenden Semesterbeginn zum 1. Februar komplett digital am Niederrhein-Kolleg anmelden. War bisher für die Anmeldung immer eine Beratung vor Ort notwendig, kann diese während der gegenwärtigen Schulschließungen im Rahmen des verschärften Lockdowns auch vollständig aus der Distanz erfolgen. Fragen zu den Aufnahmevoraussetzungen, möglichen Abschlüssen, Arbeits- oder Wartezeiten...

  • Oberhausen
  • 15.01.21
Einfach mal raus, durchatmen, dem (Corona-)Stress entfliehen. Diesen Wunsch haben zurzeit viele. Aber: Wie sinnvoll ist es, jetzt seinen nächsten Urlaub zu buchen?

Urlaubsplanung in Zeiten der Corona-Pandemie
Buchen oder nicht buchen?

Spätestens im Januar machen sich viele Gedanken darüber, wo und wie sie ihre Ferien verbringen möchten. Normalerweise. In Zeiten einer Pandemie ist jedoch alles anders. Das gilt auch für die Urlaubsplanung. Buchen oder nicht buchen, das ist hier die Frage. Wer sich dafür entscheidet, sollte, so Ulrike Grabowski, Leiterin der Geschäftsstelle der Verbraucherzentrale in Dinslaken, vor allem eins: sich ganz genau die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlesen. Und sichergehen, dass man im Falle...

  • Dinslaken
  • 14.01.21
2 Bilder

Shopping-Alternative im Lockdown:
Welche Rechte habe ich bei "Click & Collect"?

Ein Buch im Internet bestellen und in Wesel bei der Buchhandlung abholen, oder einen Akkuschrauber im Baumarkt reservieren und und beim Abholen bezahlen – vor allem durch die Corona-Pandemie ist der „Click & Collect“-Kauf beliebt geworden. Doch welche Art von Vertrag schließe ich dabei ab? Wie steht es um das bei Online-Käufen bekannte Widerrufsrecht? Die Verbraucherzentrale NRW hat die wichtigsten Eckdaten der neuen Verkaufsform zusammengestellt: • Widerrufs- und Rückgaberecht: Wird das...

  • Wesel
  • 14.01.21
Der Moderna-Impfstoff ist in NRW angekommen. Foto: Pixelio/C. Falk

Corona-Pandemie: Etwas mehr Impfstoff für NRW
Nun auch Moderna im Einsatz

Nach der Zulassung des Impfstoffes Moderna im Kampf gegen die Corona-Pandemie durch die Europäische Kommission ist die erste Lieferung in Höhe von 13.200 Impfdosen des Bundes in Nordrhein-Westfalen eingetroffen. Da zur vollständigen Immunisierung zwei Impfdosen notwendig sind und die Hälfte der Impfdosen zunächst zurückgehalten wird, können damit zunächst 6.600 weitere Personen geimpft werden. Die zweite Impfung erfolgt nach vier Wochen. „Ich bin froh, dass mit Moderna ein weiterer Impfstoff...

  • Essen
  • 13.01.21
  • 2
Als „Twin-Clinic“ richtet die Frauenklinik am Marien-Hospital in Wesel ihr besonderes Augenmerk auf die Betreuung von Mehrlings-Schwangerschaften.

Spezialisiert auf Betreuung von Mehrlings-Schwangerschaften / Nabelschnur-Blut-Spende hilft Leukämie-Kranken
„Twin-Clinic“: Frauenklinik des Marien-Hospitals Wesel

Der Name besagt es: Als „Twin-Clinic“ richtet die Frauenklinik am Marien-Hospital in Wesel ihr besonderes Augenmerk auf die Betreuung von Mehrlings-Schwangerschaften. Diese werden – auch wenn in den meisten Fällen alles gut abläuft – grundsätzlich zunächst einmal als Risiko-Schwangerschaft eingestuft. Das hängt hauptsächlich mit der größeren Wahrscheinlichkeit für vorzeitige Wehen und einer Muttermundschwäche zusammen. Beides sind die wichtigsten Ursachen für eine Frühgeburt vor der 28. Woche....

  • Wesel
  • 11.01.21
Die neue Broschüre des Weseler Gesundheitszentrums für das erste Halbjahr ist da. Der Start für die neuen Kurse ist für Februar geplant. Zusätzlich bietet das Gesundheitszentrum ab sofort ein breites Programm an Online-Kursen an.

GZW bietet ab sofort ein breites Programm an Online-Kursen an - auch für Berufstätige
Weseler Gesundheitszentrum veröffentlicht neue Broschüre

Die neue Broschüre des Weseler Gesundheitszentrums für das erste Halbjahr ist da. Der Start für die neuen Kurse ist für Februar geplant. Zusätzlich bietet das Gesundheitszentrum ab sofort ein breites Programm an Online-Kursen an. Über das Portal „Zoom“ können Interessierte sich zuschalten ohne eigene Daten im Netz zu hinterlegen. Von Fitness bis Entspannung ist alles online möglich, zeitlich abgestimmt auch für Berufstätige. Alle Online-Kurse finden Interessierte auf der Homepage...

  • Wesel
  • 08.01.21
In dringenden Fällen bitte den Kreis Wesel anrufen.

Allgemeiner Sozialer Dienst zieht in Xanten um
Telefonisch vorerst nicht erreichbar

Am Montag, 11. Januar, zieht der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes in Xanten in neue Räumlichkeiten an der Sonsbecker Straße. Hiermit verbunden ist eine Umstellung der Telefonanlage. Dies wird dazu führen, dass sowohl der Allgemeine Soziale Dienst sowie die Erziehungsberatungsstelle in Xanten am Umzugstag nicht erreichbar sind. In dringenden Fällen wenden sich Interessierte bitte an die Zentrale der Kreisverwaltung Wesel unter der Telefonnummer 02/1/207 – 0.

  • Xanten
  • 06.01.21
Verbraucherzentrale NRW

Warnung vor giftigen Inhaltsstoffen
Antibeschlagmittel für Brillen

Alle, die eine Brille tragen, kennen derzeit das Problem: Sobald draußen bei niedrigen Temperaturen die Schutzmaske gegen Corona aufgesetzt ist, beschlagen die Brillengläser. Mittel gegen den unerwünschten Nebel auf den Gläsern haben derzeit Hochkonjunktur. Sie werden in Optikerfachgeschäften, Drogeriemärkten, Sportgeschäften und im Online-Handel als Spray, Gel, Schaum oder Tuch angeboten. Oft enthalten diese besonders gesundheits- und umweltschädliche Substanzen, die als PFAS bezeichnet...

  • Wesel
  • 05.01.21
Alle, die eine Brille tragen, kennen derzeit das Problem: Sobald draußen bei niedrigen Temperaturen die Schutzmaske gegen Corona aufgesetzt ist, beschlagen die Brillengläser.

Warnung vor giftigen Inhaltsstoffen in Antibeschlagmittel für Brillen
Fehlender Durchblick beim Masketragen

Alle, die eine Brille tragen, kennen derzeit das Problem: Sobald draußen bei niedrigen Temperaturen die Schutzmaske gegen Corona aufgesetzt ist, beschlagen die Brillengläser. Mittel gegen den unerwünschten Nebel auf den Gläsern haben derzeit Hochkonjunktur. Sie werden in Optikerfachgeschäften, Drogeriemärkten, Sportgeschäften und im Online-Handel als Spray, Gel, Schaum oder Tuch angeboten. Oft enthalten diese besonders gesundheits- und umweltschädliche Substanzen, die als PFAS bezeichnet...

  • Dinslaken
  • 04.01.21
Achtung, der RB 31 fährt am Montag, 11. Januar 2021, anders.

Hinweis für Bahn-Fahrgäste
Am Montag (11.1.2021) kein Halt des RB 31 in Rheinhausen

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG kann in den Abendstunden des 11. Januars (Montag) eine Zugverbindung der Linie RB 31 (DerNiederrheiner) nicht in Rheinhausen halten. Die Nord West Bahn richtet einen Schienenersatzverkehr ein. Von Duisburg Hbf nach XantenBetroffen ist die Zugverbindung NWB 75216. Ab Duisburg Hbf verkehrt der Zug wie gewohnt nach dem regulären Fahrplan mit der Abfahrtszeit 00.10 Uhr in Richtung Xanten über Rumeln, Trompet, Moers, Rheinberg, Millingen und Alpen. Der Halt...

  • Xanten
  • 04.01.21
Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel stellt sein System zur Erfassung der Coronafälle um. Seit Freitag, 1. Januar, kommt das System DEMIS (Deutsches Elektronisches Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz) zum Einsatz.

"Die Anzahl der Genesenen im Kreis Wesel wird somit ansteigen."
Kreisgesundheitsamt in Wesel passt System zur Erfassung und Übermittlung der Coronafälle an

Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel stellt sein System zur Erfassung der Coronafälle um. Seit Freitag, 1. Januar, kommt das System DEMIS (Deutsches Elektronisches Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz) zum Einsatz. Außerdem wird vom RKI-Linelist-Tool zur Erfassung von COVID-19 Fällen auf eine Surveillance Software umgestellt. Hierbei wird auch eine Verbesserung der Datenqualität von zurückliegenden Fällen ausgeführt. Leichte Abweichungen "Durch die Datenmigration kann es zu...

  • Wesel
  • 04.01.21
Der "Gelbe Schein" sieht seinem Ende entgegen. Foto: KBV

Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit gibt es künftig elektronisch
"Gelber Schein" im Wandel

Wer krank ist, benötigt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber, auch besser bekannt als „Gelber Schein“. Beim aktuellen Verfahren - den corona-bedingten Sonderweg mit der telefonischen Krankmeldung ausgeklammert - übergibt der Arzt dem erkrankten Arbeitnehmer die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Die besteht aus drei „Zetteln“: Ein Exemplar ist für die Krankenkasse, eines für den Arbeitgeber und eines für den Patienten selbst. Dieser aufwendige Papierweg soll ab 2021...

  • Essen
  • 27.12.20
  • 1
  • 2
Der Preis für einen neuen Personalausweis steigt um fast 30 Prozent. Foto: Bundesdruckerei

Mindestlohn, Soli-Zuschlag, Pendlerpauschale, Personalausweis
Mehr Geld hier,höhere Gebühren dort

Mit dem Jahreswechsel treten viele neue Regelungen und Gesetze in Kraft. Unter anderem steigt erneut der Mindestlohn, die Pendlerpauschale steigt, der "Soli" fällt für viele weg, dafür wird der Personalausweis deutlich teurer. Mindestlohn 2015 wurde in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn mit einem Betrag von 8,50 Euro brutto pro Stunde eingeführt. Seitdem wurde er schrittweise erhöht und liegt aktuell bei 9,35 Euro. Nun soll eine weitere stufenweise Erhöhung erfolgen. „Bis zum 1. Juli 2022...

  • Essen
  • 26.12.20
  • 2
  • 4
Die Grundrente kommt. Foto: Pixelio/Rike

Neuregelung tritt am 1. Januar 2021 in Kraft
Die Grundrente kommt

Viele Jahre wurde um sie gestritten, am 1. Januar 2021 wird die Grundrente in Deutschland eingeführt. Von ihr sollen etwa 1,3 Millionen Menschen profitieren. Für das kommende Jahr wird dies die Rentenkasse mit zusätzlichen 1,3 Milliarden Euro belasten. Sie ist nicht mit dem Grundgedanken des oft diskutierten bedingungslosen Grundeinkommens zu vergleichen, weil es eine wesentliche Grundbedingung gibt: Lediglich Rentner, die mindestens 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt und trotzdem ein...

  • Essen
  • 26.12.20
  • 5
Große Sport Utility Vehicle (SUV) wie der BMW X7 werden ab 2021 mit einer erhöhten Steuer belegt. Foto: BMW Group

SUV- und Sportwagenbesitzer müssen mehr zahlen
Autos werden ab 2021 nach CO2-Werten besteuert

SUV-Besitzer und Eigner verbrauchsintensiver Sportwagen müssen ab 2021 tiefer in die Tasche greifen. Im Gegenzug werden besonders umweltfreundliche Fahrzeuge entlastet. Die im September vom Bundestag beschlossene Reform der Kfz-Steuer, die sich an den CO2-Werten ausrichtet und die Schadstoffe gegenüber dem Hubraum stärker gewichtet, tritt am 1. Januar in Kraft. Die Steuerhöhe richtet sich künftig nach CO2-Werten und wird progressiv berechnet. Für Fahrzeuge, die mehr als 95 Gramm CO2 pro...

  • Essen
  • 25.12.20
  • 9
  • 3
Die Bürger dürfen sich 2021 auf steuerliche Entlastungen freuen. Foto: Andreas Hermsdorf/Pixelio

Maßnahmenpaket beläuft sich auf 11,8 Milliarden Euro
Steuerentlastungen werden wirksam

Im Juli 2020 hat das Bundeskabinett eine Reihe von steuerlichen Entlastungen beschlossen. Je nach Einkommen und Kinderanzahl haben Verbraucher dadurch ab dem 1. Januar 2021 bis zu 558 Euro mehr in der Tasche. Kernpunkte des zweiten Familienentlastungsgesetz sind ein höheres Kindergeld, ein höherer Kinderfreibetrag und der weitere Abbau der sogenannten kalten Progression. „In dieser Legislaturperiode stehen die Stärkung und das Wohlergehen der Familien und Kinder im Mittelpunkt“, heißt es im...

  • Essen
  • 25.12.20
Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" berät unter 08000-116-016 und online auf www.hilfetelefon.de.

Anonym und kostenfrei
Schnelle Hilfe bei Häuslicher Gewalt während der Feiertage

Jede dritte Frau in Deutschland wurde bereits Opfer von häuslicher Gewalt. Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" berät unter 08000-116-016 und online auf www.hilfetelefon.de rund um die Uhr - auch an Feiertagen. Anonym und kostenfrei. Betroffene Frauen und Menschen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen finden hier schnelle und kompetente Hilfe. Während des ersten Lockdowns ist die Zahl der Anrufe beim Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" um etwa 25 Prozent gestiegen im Vergleich zum Vorjahr....

  • Wesel
  • 25.12.20
Nach Ankündigungen des Landes soll es noch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, Menschen gegen das Coronavirus zu impfen.

Corona-Impfungen zunächst in Alten- und Pflegeeinrichtungen im Kreis Wesel
Nach Weihnachten soll es losgehen

Nach Ankündigungen des Landes soll es noch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, Menschen gegen das Coronavirus zu impfen. Das Weseler Impfzentrum an der Niederrheinhalle wird seinen Betrieb vor Ort jedoch nicht vor Anfang/Mitte Januar 2021 aufnehmen. Grund hierfür ist, dass der knappe Impfstoff zur aufsuchenden Impfung in Alten- und Pflegeeinrichtungen in der Zeit nach Weihnachten priorisiert ist. Nachdem der Kreis Wesel die hierfür relevanten Informationen an die Kassenärztliche Vereinigung...

  • Wesel
  • 21.12.20

Angststörungen: Endlich wieder neuen Mut finden / Hier erhalten betroffene Hilfen im Kreis Wesel
Jobcenter Kreis Wesel bietet erneut das erfolgreiche Projekt „GO for job – GesundheitsOrientierung“ an

In Deutschland erkranken knapp ein Drittel der Bevölkerung zwischen 18 und 79 Jahren im Verlauf ihres Lebens an einer psychischen Störung. Angststörungen werden am häufigsten diagnostiziert, gefolgt von Depressionen und psychosomatischen Beschwerden.", heißt es in der Presseinfo des Jobcenters Kreis Wesel. Die Daten der gesetzlichen Krankenkassen weisen einen stetigen Anstieg psychischer Krankheiten mit erheblichen Folgen für die betroffenen Personen und ihren Angehörigen nach. Auch die...

  • Wesel
  • 18.12.20
  • 1
Die Gesundheitsbehörde des Kreises betreibt zurzeit zwei Corona-Corona-Testzentren in Kamp-Lintfort und an der Trabrennbahn in Dinslaken.

Mithilfe bei der Kontaktnachverfolgung und Massenimpfung im Kreis Wesel
Nur Profis sind gefragt

Ulrich Theves (63) ist für das Thema Coronavirus besonders sensibilisiert. Denn Mutter und Schwiegermutter leben in einem Pflegeheim. Auch er gehört zur Generation Ü60 und damit zur potenziellen Risiko-Gruppe. Deshalb verfolgt er täglich auf der Internetseite des Kreises Wesel die aktuelle Entwicklung der Corona-Lage vor Ort. Immer wieder hat er davon gehört und gelesen, dass die Gesundheitsämter mit der telefonischen Nachverfolgung von Corona-Kontakten nicht mehr nachkommen. Deshalb hat sich...

  • Dinslaken
  • 17.12.20

Beiträge zu Ratgeber aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.