Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Wesel / Internetportal ist wieder online

Kreis Wesel. Wieder online ist das jetzt "deutlich verbesserte" Internetportal http://www.zukunft-im-beruf.de am Niederrhein, das den zahlreich erschienen Weiterbildungsträgern und Experten der Frauenerwerbstätigkeit während des diesjährigen Netzwerktreffens „Berufsrückkehr – Rückenwind für den beruflichen Wiedereinstieg“ vorgestellt wurde. Dazu eingeladen hatte die Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel.

Diese Info-Plattform hält bereits seit 2008 für Berufsrückkehrende der Kreise Wesel und Kleve wichtige Informationen, Tipps und Anlaufstellen für einen erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg oder eine Umorientierung bereit.

Deutliches Plus der neuen Seite:

Jetzt bekam diese Seite nicht nur ein neues Design, sondern ein deutliches Plus: Seminare, Workshops und Info-Veranstaltungen zum Wiedereinstieg können über die Kreisgrenzen hinaus, also auch für Duisburg, eingestellt und genutzt werden. Damit wird die Angebotspallette für Berufsrückkehrende wesentlich erweitert.

Monika Seibel, Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel, bilanzierte die Rahmenbedingungen der Arbeitswelt, der Betreuungsinfrastruktur sowie eine immer noch traditionelle Aufgabenverteilung in Familie und Beruf. Diese vorherrschenden Faktoren erschweren meist Frauen die Rückkehr an ihren Arbeitsplatz. Seibel klärte die Besucher des Netzwerktreffens über die „neue“ Vereinbarkeit auf und führte aus, wie groß der Nutzen einer partnerschaftlichen Aufgabenverteilung von Beruf und Familienarbeit ist.
Ein reger und konstruktiver Austausch über notwendige Unterstützungsleistungen seitens der Fachleute rundete die Veranstaltung ab.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen