Blutspenden im Kreishaus Wesel am Dienstag, 28. November, von 9 bis 12 Uhr / Falsche Uhrzeit in den Einladungen!

Kreis Wesel. Zur Blutspendeaktion des DRK am Dienstag, 28. November, lädt Landrat Dr. Ansgar Müller wieder ein: „Oft wird man erst auf das Thema aufmerksam, wenn man selbst oder jemand aus dem engen Umfeld betroffen ist. So lange sollte man aber nicht warten, es kann wirklich jeden treffen! Daher ist es wichtig, dass am Dienstag möglichst viele zur Blutspende kommen – denn jede Blutspende kann Leben retten!“

Kommenden Dienstag kann man von 9 bis 12 Uhr im Sitzungssaal des Kreishauses (Reeser Landstraße 31 in Wesel) seinen persönlichen Beitrag zur Blutversorgung in der Region leisten. "Bitte beachten Sie, dass die Uhrzeit diesmal von der der vergangen Termine abweicht. Einladungen, die per Post vom DRK versandt worden sind, beinhalten nicht die korrekte Uhrzeit.", heißt es in der aktuellen Ankündigung.

Der medizinische Fortschritt ermöglicht verschiedenste Operationen, Krebsbehandlungen und auch Organtransplantationen. Viele dieser Behandlungen können ohne Blutkonserven nicht durchgeführt werden - ohne Blutspenden keine Blutkonserven.
Dr. Müller, selbst langjähriger Blutspender, unterstützt diese Aktion seit vielen Jahren und möchte zur Spende motivieren: „Auch künftig ist das DRK abhängig von noch mehr freiwilligen Neuspendern, vor allem auch vermehrt von jungen Leuten.“, so der Landrat.

Wer kann sein Blut spenden?

Grundsätzlich kann jeder spenden, der gesund, mindestens 18 Jahre alt ist und mehr als 50 Kilogramm wiegt. Wer zum ersten Mal Blut spendet, sollte jedoch nicht älter als 68 Jahre alt sein und seinen Personalausweis mitbringen.

Vor jeder Spende wird die „Spendetauglichkeit“ vom medizinischen Fachpersonal abgeklärt. Dazu gehören die normalen Werte des Blutdruckes, des Pulses und des Hämoglobins sowie eine normale Körpertemperatur. Die Häufigkeit einer Blutspende hängt unter anderem vom Geschlecht ab. Frauen haben einen geringeren Hämoglobinwert (rote Blutkörperchen) und dürfen deshalb nur vier Mal pro Jahr spenden. Männer dürfen dagegen bis zu sechs Mal spenden, wobei immer ein Mindestabstand von 56 Tagen eingehalten werden muss.

Auch bei dieser Aktion hält das Rote Kreuz für jeden Spender wieder ein kleines Dankeschön bereit.

Mehr über Blutspende und Termine

Für alle, die mehr über die Blutspende oder die Termine wissen möchten, hat der DRK-Blutspendedienst unter 0800/11 949 11 eine kostenlose Hotline geschaltet. Oder informieren Sie sich online unter www.blutspendedienst-west.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen