Die ersten Bambis sind da

Unter besonderem Stress steht - gerade jetzt im Mai/Juni - das heimische Wild. Geprägt wird dieses beim Rehwild dadurch, dass die Kitze gesetzt werden und die Ricke ihre bis dahin begleiteten Jungtiere vom Vorjahr in die Selbstständigkeit entlässt.

Kitze an Ort und Stelle belassen und nicht berühren

Dies führt bei diesen Tieren zur hohen Unsicherheit mit unberechenbarem Verhalten. Der Straßenverkehr birgt dann eine große Gefahr. Ebenso sind durch die Ricke abgelegte Kitze keineswegs hilflos und verlassen und daher auf jeden Fall an Ort und Stelle zu belassen. Ein gut gemeintes Berühren der Kitze durch den Menschen könne - wegen der menschlichen Gerüche - zum Verstoßen durch die Ricke und damit zum sicheren Tod der Kitze führen.

Die ersten jungen Fasane schlüpfen bald

Des Weiteren gehen alle Bodenbrüter jetzt ihrem Brutgeschäft nach und sind hierbei aufs äußerste gefährdet. Die ersten jungen Fasane schlüpfen bald. Sie sind zwar sofort gut zu Fuß, aber noch nicht flugfähig.

Von Vorteil: Anleinen oder Kurzhalten von Hunden

Hier stellen Hunde, die die Wald- und Feldwege verlassen, ein großes Problem dar. Immer wieder sei festzustellen, dass Hennen, die ihre Küken zu verteidigen versuchen, Opfer dieser Hunde werden.

Es gilt die besondere Bitte der Kreisjägerschaft um Rücksichtnahme bei Spaziergängen in Wald und Feld. Das Anleinen oder Kurzhalten von Hunden ist hier von großem Vorteil und lebensrettend für viele hilflose Jungtiere.

Appell an Hundeliebhaber

Hundeliebhaber sind ausgesprochen tierfreundlich und daher sicherlich bereit, dem heimischen Wild mit Respekt zu begegnen, damit wir uns auch in Zukunft an dessen Anblick erfreuen können.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.