Ginster geklaut - darf das denn sein?

Die Situation war eindeutig: Ein älteres Ehepaar (er mit Spaten, sie mit eingetüteter Pflanze) hatte sich einen Ginsterbusch ausgegraben. Am Ziegeleiweg zwischen der Feldmark und Flüren. Dann machten sich die Beiden auf den Weg nach Hause. Nur blöd, dass eine radfahrende Passantin (und Leserin des Weselers) sie sah, wie sie mit dem Corpus delikti die Straße entlang dackelten.
Doch die Aufmerksame überlegte ein paar Minuten zu lange: Als sie endlich wendete, um die Pflanzendiebe auf ihren illegalen Frevel hinzuweisen, da waren diese bereits entschwunden. Immerhin hatte die Radlerin, die ihren Namen lieber nicht genannt wissen will, die Sache noch ihrem Lieblingsanzeiger gemeldet.
In der Hoffnung, dass der Pflanzen-Klau keine garstigen Nachahmer findet, vermeldet die Redaktion den Vorgang an dieser Stelle. Schämen sollt Ihr Euch ....

Autor:

Dirk Bohlen aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen