MdL Meesters besuchte Beratungsstelle

Wolfgang Schuldzinski (links), Vorstand der Verbraucherzentrale NRW und Ursula Möllmann berichteten Norbert Meesters (MdL) aus der aktuellen Arbeit der Beratungsstellen.

Über Verbraucherfragen hat sich der Landtagsabgeordnete Norbert Meesters (SPD) am Freitag, den 13.01.2017, in der Weseler Beratungsstelle der Verbraucherzentrale informiert.

Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, und die Weseler
Beratungsstellenleiterin Ursula Möllmann berichteten aus der aktuellen Arbeit.
Einen großen Schwerpunkt bilden dabei immer noch Probleme mit Telefonanbietern. "Hier wird viel getrickst und mit undurchsichtigen Klauseln gearbeitet", erklärte Möllmann. Auch unseriöse Werbeanrufe seien nach wie vor Grund für einen erheblichen Teil der Beratungen.
Besonders ärgerlich sei, dass in letzter Zeit vermehrt auch gezielt Geflüchtete ins Visier von Abzockern gerieten, berichtete Wolfgang Schuldzinski. Dem setzt die Verbraucherzentrale NRW ihr neues Projekt "Get-In" mit Bildungsveranstaltungen für Geflüchtete und Helfer entgegen. "Wir warnen hier sehr niederschwellig vor möglichen Fallen und üblichen Abzockemethoden", sagte Schuldzinski. Auch der ganz normale hiesige Konsumalltag mit seinen Grenzen und Möglichkeiten solle pragmatisch vermittelt werden.
Beratungsstellenleiterin Möllmann berichtete, dass sich bereits jetzt Geflüchtete mit überteuerten Handyverträgen oder unsinnigen Ratenzahlungsverträgen an sie wendeten. "Mit unserer Hilfe werden die Verträge wenn möglich angefochten oder auf dem Kulanzweg rückgängig gemacht", sagte sie. "So starten die Menschen nicht mit unberechtigten Inkassoforderungen oder negativen Schufa-Einträgen in ihr Verbraucherdasein in Deutschland."
„Das Land NRW fördert die Verbraucherzentralen so gut wie kein anderes
Bundesland. Da sind wir wirklich Spitze“, so Norbert Meesters, der als Sprecher der SPD- Fraktion im Landtag auch für den Verbraucherschutz Verantwortung trägt. Die Beispiele aus der Praxis vor Ort zeigten, dass die Stärkung des Verbrauchers notwendig bleibe.
"Auch das finanzielle Engagement der Kommunen, wie beispielsweise Wesel, garantiert dieses wichtige Angebot für die Bürgerinnen und Bürger" , so Meesters abschließend mit einem Dank für ihre gute Arbeit an die Mitarbeiterinnen der Weseler Verbraucherberatungsstelle.

Autor:

Ursula Möllmann (Verbraucherzentrale NRW in Wesel) aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen