Riegel vor - Sicher ist sicherer / Polizei informiert über Einbruchschutz
Wie man Häuser und Wohnungen effektiv vor Einbrechern schützt

Diese beiden Kriminalhauptkommissare beraten bei den Terminen: Michael Kootz-Landers und Frank Postfeld.
  • Diese beiden Kriminalhauptkommissare beraten bei den Terminen: Michael Kootz-Landers und Frank Postfeld.
  • Foto: Polizei Wesel
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis Wesel

Die Polizei im Kreis Wesel beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen an der landesweiten Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer." Das Aktionswochenende läuft vom 29. bis zum 31. Oktober.

An diesen Tagen informieren die technischen Berater der Kriminalprävention der Kreispolizeibehörde Wesel, wie Bürgerinnen und Bürger ihre Häuser oder Wohnungen noch sicherer machen können.

Für den Kreis Wesel verzeichnet die Statistik einen positiven Trend: Die Zahl der Wohnungseinbrüche geht seit vier Jahren weiter zurück. Im vergangenen Jahr waren es 657 Fälle, im Jahr 2017 weist die Statistik 904 Wohnungseinbrüche im Kreis Wesel aus.

Damit dieser positive Trend so bleibt, ist die Kriminalprävention der Polizei das ganze Jahr aktiv: Die technischen Berater machen auf Wunsch kostenlose "Hausbesuche" und beraten produktneutral, welche Sicherungsmöglichkeiten es gibt. Zum Beispiel sorgen stabile Pilzkopfverriegelungen für gut verriegelte Fenster, gleiches gilt für geprüfte Aufbruchsperren an der Innenseite der Rahmen und vor den Kellerfenstern sind zusätzliche Gitter ein guter Schutz. Bei einem so gesicherten Haus überlegen es sich Einbrecher möglicherweise dreimal, dort einzubrechen.

Diese Beratungsarbeit wird in der Aktionswoche  och intensiviert: Die Kriminalpolizei informiert dann auf Wochenmärkten in Alpen und Moers und bietet Telefon- und Individualberatung in der Beratungsstelle an der Schillstraße in Wesel an.

Die Aktionen im Überblick:

  • 29.10.2021, 09.00 Uhr-13.00 Uhr, Infostand auf dem Marktplatz in der Moerser Innenstadt.
  • 29.10.2021, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Verteilen von Info-Material plus Beratung auf dem Alpener Wochenmarkt.
  • 31.10.21, 10.00-15.00 Uhr, Polizeigebäude Schillstraße 46 in Wesel, individuelle Beratung in der Ausstellung der Kriminalprävention nach telefonischer Voranmeldung. (0281/107-4420)

Es finden nur Einzelberatungen statt. Es gelten die üblichen Hygieneregeln. Alle Besucher/innen müssen geimpft, genesen oder getestet sein.

Telefonische Beratung gibt's am 31. Oktober zusätzlich von 10 bis 15 Uhr an der Hotline zum Thema Einbruchschutz. 0281/107-4420 0281/107-4425

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen