Dem Kuro Obi auf der Spur

vlo. Michael Jarchau, Jannes Thalmann, Leonard Grüttgen, Thomas Weinbrenner, Thomas Schade, kniend Sofia Buchholz, Lukas Schikorra, Janine Müller, Juliane Noll, Christoph Hospital.
  • vlo. Michael Jarchau, Jannes Thalmann, Leonard Grüttgen, Thomas Weinbrenner, Thomas Schade, kniend Sofia Buchholz, Lukas Schikorra, Janine Müller, Juliane Noll, Christoph Hospital.
  • hochgeladen von Michael Jarchau

Immer wieder begegnet mir die Frage, wie lange man denn brauche, um den
„Schwarzen Gürtel, Kuro Obi“ im Karate zu erreichen und wie teuer dieser sei!
So auch in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien, als mir das große Vergnügen zuteil wurde, den Klassen 7a und 7b der Gesamtschule Voerde, einen ersten Einblick ins Karate-Do vermitteln zu dürfen.
Meiner hierzu knapp verfassten Erklärung, dass dieser weder Produkt einer vorgegebenen Zeit, noch Gegenstand eines Betrages zu sein hat, sondern vielmehr ein Ergebnis jahrelanger, harter, disziplinierter sowie kontinuierlicher Trainingsarbeit, mit mehr oder weniger offenem Termin darstellt, versetzte einige der anwesenden Schüler in vermutlich „anders wissendes“ Staunen.

In den zur Verfügung stehenden 2 x zweieinhalb Stunden, zeigten alle Teilnehmer reges Interesse meinen vorgegebenen Übungen Folge leisten zu wollen, wofür ich an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen möchte.
Schritt für Schritt tasteten wir uns in den Bereich des Partnertrainings. Überfallartiges Anstoßen von hinten, Ausfallschritt mit Drehung, Verteidigungstritt zum Angreifer! Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde den Gruppen bewusst, dass Karate sehr viel mehr umfasst, als „nur“ treten und schlagen.

Fortschreitende Körperbeherrschung, Disziplin und Präzision fordern Ausdauer, Durchhaltevermögen und sehr viel Fleiß, welches in unregelmäßigen Abständen dem Karateka durch Gürtelprüfungen bescheinigt wird. Oder auch nicht!
Im weiteren Verlauf des Schulsporttages freute ich mich gerade auf diese, am Abend, im eigenen Verein! Waren doch alle meine Prüflinge, irgendwann so angefangen, wie die Schüler des Morgens, entschieden sich regelmäßig am Training teilzunehmen, Lehrgänge zu besuchen und Turniere zu bestreiten.
Geprüft wurde nach den Richtlinien des Deutschen JKA Karate Bundes e.V.,
Prüfungsgebühr 10.-€.

Erfreulicherweise ersparten mir ausnahmslos überdurchschnittlich gute Leistungen die Situation eines Gewissenskonfliktes. Präzise technische Grundschule, bemerkenswerte Formenläufe und kampfnahes Partnertraining ließen die Früchte der Vereinsvorbereitung deutlich sichtbar werden.

Es bestanden Jannes Thalmann und Leonard Grüttgen, den 8. Kyu (Gelbgurt),
Sofia Buchholz, den 7. Kyu (Orangegurt), Thomas Weinbrenner und Lukas Schikorra, den 6. Kyu (Grüngurt), Juliane Noll, den 5. Kyu (Violettgurt),
Christoph Hospital, den 3. Kyu (Braungurt) und
Janine Müller, den 1. Kyu (3. Braungurt).
Herzlichen Glückwunsch.
Shotokan Karate Wesel e.V., www.karate-wesel.de
Anfängerkurse in allen Gruppen nach den Sommerferien.

Autor:

Michael Jarchau aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen