Kemmanns vertreten Wesel in der Schweiz

2Bilder

An den letzten beiden Wochenenden was das Ehepaar Kemmann nach einer Urlaubspause wieder ganz im Sinne des Tanzsports unterwegs.
Zuerst ging es nach Heiligenhafen zur Ostsee. Dieses Wochenende wurde zur großen Enttäuschung und raubte den Tänzern kurzseitig den Glauben an den Tanzsport. Die Turniere waren eigentlich von der Atmosphäre sehr schön und liebevoll gestaltet. Die Lateinturniere fielen aus Mangel an teilnehmenden Paaren für das TSG Paar aus. Michael und Sandra tanzten somit zwei Turniere in der Standarddisziplin. Das Teilnehmerfeld bestand ein Mal aus 4 und dass aus 6 Paaren.
Die Weseler waren zufrieden mit ihrer Leistung und der Schock über die Wertung war groß. Sie wurden jeweils auf den letzten Platz gewertet. Unverständnis darüber herrschte auch bei Zuschauern und Wertungsrichtern. „Wir sind immer sehr selbstkritisch was unsere Leistung betrifft und suchen die „Schuld“ eigentlich nicht bei der Wertungsrichtern, denn dadurch wird man nicht besser. An diesem Wochenende jedoch war die Wertung unfair und enttäuschend. Die Paare investieren viel Geld und Zeit und haben alle eine faire Wertung verdient“, so Kemmanns.
Am letzten Wochenende standen dann Weltranglistenturniere in der Schweiz auf dem Plan. Nach der vorherigen Enttäuschung waren Michael und Sandra gespannt, wie das Ergebnis im Vergleich zu den Paaren dort ausgehen würde.
Auch hier war es ein sehr schönes und liebevoll organisiertes Turnier in schöner Atmosphäre. In der Standardsektion waren 35 Paare aus 6 Nationen am Start. Die Leistungen der Paare waren stark. Am Ende belegten Kemmanns Platz 15 und zeigten sich sehr zufrieden.
In der Lateinsektion waren leider nur 13 Paare am Start. Hier waren Michael und Sandra deutlich aufgeregter, da das Training der Lateintänze während der Urlaubsphase nur sehr reduziert stattgefunden hat. Somit konnte das Paar auch nicht seine Bestleistung abrufen. Kemmanns verfehlten ganz knapp das Finale und erreichten Platz 7. „Auch wenn man sich natürlich ärgert das Finale so knapp zu verpassen, war das Ergebnis für die gezeigt Leistung gerechtfertigt“, so Sandra.
Mit diesem Wochenende war der Glaube an den Tanzsport wieder hergestellt.

Autor:

Michael Kemmann aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.