Mit doppelter Freude in die Ferien

Wieder einmal fanden in unserem Dojo (Trainingshalle), der Hansaringschule Wesel, Gürtelprüfungen zum nächsten Kyu (Schülergrad), im Shotokan Karate statt.
Und wieder einmal stellte ich mir die Frage der öffentlichen Bekanntgabe, denn schließlich üben sich die Karateka in Bescheidenheit. Zudem wurde meine Fragestellung durch weitläufig inflationäres Denken, bezüglich des äußeren Fortschreitens (Gürtelfarben) auf dem BUDO-Markt (Kampfkünste) genährt.
Meinen Beobachtungen zufolge, passt sich die große Gemeinschaft der Kampfkünste zunehmend der immer rasanter entwickelnden
Fun - Freizeitgestaltung an und läuft somit Gefahr, zu Gunsten der Mitgliederzahlen, den disziplinierenden Pfad des BUSHIDO zu verlassen.

„In diesen Fällen ist es nicht der Schüler, der sich bemüht und verändern, sondern die Philosophie des Dojo´s!“

Neben meiner Trainertätigkeit habe ich nicht nur die Inhalte des sportlichen Geschehens zu verantworten, auch in meiner Eigenschaft als Prüfer im eigenen Verein, haben meine Entscheidungen jederzeit für alle Beteiligten
(Verband, Eltern, Mitglieder) nachvollziehbar zu sein.
Aus diesem Grunde werden im Vorfeld zur nächsten Graduierung beratende Gespräche bezüglich der Trainingsanwesenheit, der persönlichen Entwicklung, dem technischen Niveau und gegebenenfalls Turnierteilnahmen mit unseren Kinder- und Jugendtrainern, Gert Schulte Bunert, Martin Bruland, Marko Pollmann und Beate Kolb sowie den Eltern geführt.

Ausgerechnet dem letztgenannten Punkt, der Teilnahme an Turnieren, ist es zu verdanken, dass unsere Jung-Karateka, neben ihren schulischen Aufgaben, im vergangenen halben Jahr eine überdurchschnittlich gute Entwicklung auf breiter Ebene vorzeigten.
Angetrieben von inneren Erkenntnissen, verbesserten sich
Grundschultechniken (Kihon), Formen (Kata) und Partnertraining (Kumite) deutlich, so dass die Kyu-Prüfung vor den Ferien, meinem BUDO-Verständnis nach, eine hoch verdiente Belohnung für die Auserwählten darstellte.

Nach der Prüfungsordnung des Deutschen JKA-Karate Bundes bestanden folgende Teilnehmer.

Den 7. Kyu, Orangegurt, erhielt
Ayleen Reddmann, Lukas Kocks, Lukas Schikorra, Pascal und Dominik van Dyk.

Den 5. Kyu, Violettgurt, bestand
als einziger Karateka der Erwachsenen, Michael Arthen.

Infos im Internet unter, www.karate-wesel.de

Autor:

Michael Jarchau aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen