Leichtathletik im Weseler TV
Nordrheinmeisterschaft

5Bilder

Am 19. und 20. September fanden Teile der Meisterschaft des Leichtathletikverbandes Nordrhein zeitgleich in Essen und Krefeld statt. Einige Kritik entbrannte bereits im Vorfeld an den Verband. So hatten die Verantwortlichen entschieden, dass die Athleten nur in einer Disziplin an einem Tag teilnehmen dürfen, um mögliches vielen die Teilnahme zu ermöglichen, auch wenn Qualifikationen in weiteren Disziplinen vorhanden waren. Darüber hinaus war die zeitgleiche Durchführung an zwei unterschiedlichen Orten, nämlich Essen und Krefeld eine Herausforderung für jeden Trainer, bzw. Trainerteam, zumal man ein vorab online anmelden musste und über elektronische Stellplatzkarten den jeweiligen Athleten online anmelden musste.
Das Team des Weseler TV hatte sich daher im Vorfeld aufgeteilt, so dass jeweils ein Trainer vor Ort sein konnte, auch wenn die individuelle Betreuung dadurch eingeschränkt war. Zu leiden hatten dadurch die „kleinen“ Vereine, die diese Möglichleiten nicht hatten.
In Essen begann der Samstag für den Weseler TV Paula Müller (WU18) mit einem Paukenschlag, sie holte Gold mit 1,68m im Hochsprung. Bis 1,64m sprang sie jeweils fehlerlos im ersten Versuch über die jeweilige Höhe, ließ bei 1,58m die Höhe aus um Kraft zu sparen. „Paula kam sehr gut zurecht, sodass wir sicher waren, dass sie nächste Höhe sicher springen kann“, so ihr Trainer Roy Syp. Nachdem für die zweitplatzierte Hannah Köttgen aus Grevenbroich bei 1,61m Schluss war, konnte Paula ohne Druck die 1,64m angehen. Diese übersprang sie ebenfalls im ersten Versuch. Bei 1,67m, die sie schon im Training gesprungen hatte, waren dann doch drei Versuche nötig. Bei den ersten beiden Versuchen scheiterte Paula noch an der Höhe. Paula zu Ihrem Wettkampf;“ Der Wettkampf ist ganz gut gelaufen und ich bin sehr zufrieden. Auch wenn bei den Sprüngen über 1,70m die Kraft leider nachgelassen hat, hatte ich ein paar schöne Sprünge dabei mit denen ich zufrieden bin.“
Jonah Schumann (MU18) stieg im Hochsprung wie geplant bei 1,73m in den Wettkampf ein, hatte aber bereits bei 1,78m leichte Probleme, da er erst im zweiten Versuch die Höhe glatt überspringen konnte. Bei 1,81m konnte er erst im dritten Versuch überzeugen, was aber letztlich „nur“ für Platz 4 reichte, da er zwar Höhengleich mit dem zweitplatzierten 1,81m sprang, aber leider mit mehr Fehlversuchen den Wettkampf beendete.
In Krefeld startete Amira Gonzales (W15) über 100m, lief in Vorlauf in 13,23sec als zweite in Ziel, womit sie sich locker qualifizierte. Im Endlauf lief sie als fünfte in Ziel mit 13,21 sec. „Ein sehr guter Lauf, nur hat Amira ein bisschen Zeit beim Start liegenlassen, aber sonst ist sie locker gelaufen,“ so ihre Trainerin Melanie Richter. Leider ist Amira eine der Athletinnen, die möglicherweise um eine Medaille betrogen wird, da sie am kommenden Wochenende im Hochsprung nicht starten darf, da diese am gleichen Tag wie die 80m Hürden ausgetragen werden, für die sich Amira letztlich aufgrund der Einschränkungen des LVN entschieden hat.
Über 400m startete für Matthias Bur (MU18) am Samstag. „Ein sehr schöner Lauf mit einer top Zeit für den 800m Spezialisten“, so seine Trainerin Melanie Richter. In 52,60sec lief Matthias auf dem undankbaren 4. Platz.
Glück hatte Paula Müller am Sonntag, da sie in ihrer zweiten Disziplin in Krefeld am Tag zwei der Nordrheinmeisterschaft starten durfte. Paula Müller sicherte sich hier den Titel der Vizemeisterin in Kugelstoßen mit 12,36m. Ganze 24cm fehlten ihr zum letztlich zum Sieg. „Ich konnte vom technischen Umsetzung her leider nicht alles rausholen, bin aber mit dem 2. Platz und der Weite trotz allem zufrieden.
Julika Peters (WU18) wurde siebte im Dreisprung mit 9,72m. „Leider waren die ungültigen Versuche alle knapp ungültig, was sehr Schade ist, da sie alle über 10m waren“, so Melanie Richter und weiter: „das Wetter passte, die Atmosphäre war schon sehr gewöhnungsbedürftig. Ich hoffe, dass alles nächste Jahr angenehmer wird bezüglich Wettkämpfe.“
Malte Miesbach (M14) lief in seinem überhaupt erst zweiten 100m Lauf in sehr guten 13,02sec ins Ziel, für ihn bedeute dies Platz 10.
Jule Weibel (WU18) hatte sich leider bereits bei Einwerfen ihr Fuß umgeknickt und konnte nicht teilnehmen.
Am kommenden Wochenende wird der 3.Teil der Nordrheinmeisterschaft am Samstag und Sonntag in Rhede ausgetragen. Auch hier hoffen wieder einige Athleten in Dress des Weseler TV auf Erfolge.

Autor:

Weseler TV Leichtathletikabteilung aus Wesel

In der Aue 1, 46487 Wesel
kontakt@wtv-leichtathletik.de
Webseite von Weseler TV Leichtathletikabteilung
Weseler TV Leichtathletikabteilung auf Facebook
Weseler TV Leichtathletikabteilung auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen