Vom Schnupperkurs zur Deutschen Karatemeisterin
Nadesh Hoffmann weiß: Ohne Fleiß kein Preis - beim Sport und in der Schule!

Nadesh beim Training
6Bilder
  • Nadesh beim Training
  • Foto: Ines Wenzel
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Deutsche Karatemeisterin der Disziplinen „Formenlauf“ und „Kontaktkampf bis 65 KIlo“ – das ist Nadesh Hoffmann. Ein beeindruckender Titel, den die 18-jährige Weselerin nun zum sechsten Mal verteidigt hat.

Angefangen hat alles 2011 mit dem Ferienprogramm „Schnupperkurs Karate“, zu dem ihr Vater sie angemeldet hat. „Er wollte, dass ich mich verteidigen kann", erinnert sich Nadesh. Sie ist damals mit zwei Freundinnen zum Probetraining gegangen. „Der Sport hat mich sofort gefesselt, meine beiden Freundinnen sind allerdings nicht dabei geblieben.“ 2013 hat sie an ihren ersten Wettkämpfen teilgenommen und war von Anfang an sehr erfolgreich. Bereits auf der Deutschen Meisterschaft 2014 in Neumünster hat die junge Sportlerin in den Disziplinen „LK offene Klasse“, „Shaolin Kempo – U15“, „Formenlauf“ und „Stock“ jeweils den ersten Platz errungen.

Ohne Fleiß kein Preis heißt es und - so trainiert Nadesh drei Mal die Woche und bereitet sich derzeit auf die Prüfung zum schwarzen Gurt vor. Ganz nebenbei macht sie noch ihr Abitur am Weseler Berufskolleg und unterstützt ihren Trainer Werner Grett beim Training des Nachwuchses. „Mit Kindern kann sie gut umgehen, das merkt man sofort!“, sagt der Trainer der 18-Jährigen. Sie sei sehr ausgeglichen, bedacht und konzentriert. Da verwundert es auch nicht, dass sie nach dem Abitur Mathe, Deutsch und Sport auf Lehramt studieren möchte, um dann als Grundschullehrerin zu unterrichten.

Karate ist ein Sport, der höchste Konzentration und Achtsamkeit erfordert und dies hat Nadesh sogar in der Schule geholfen. Die Noten haben sich verbessert und ihr Durchschnitt liegt bei 1,2. Aber auch mit Sport sollte man es nicht übertreiben und so hat sie einen Ausgleich zum Sport gefunden. Sie trifft sich mit Freunden und zeichnet Mangas, die sie dann an Freunde und die Familie verschenkt.

Durch die Titelverteidigung in diesem Jahr hat Nadesh sich ebenfalls für die Teilnahme an der Europäischen Karatemeisterschaft qualifiziert. „Es wäre ein Traum“, so die 18-Jährige.
Doch muss die komplette Anreise und der Aufenthalt aus eigener Tasche finanziert werden und noch steht auch der Austragungsort nicht fest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen