Ein Wintermärchen und seine Folgen
Wenn die HSG-E-Jugend-Handballer mit nagelneuen Sweatshirts nach Essen fahren ...

Freude im Team über die nagelneuen Sweatshirts.

Noch nicht allzu lange ist es her, dass die Augen der Sportfans in Deutschland r zwei Wochen lang auf die Handballnationalmannschaft gerichtet waren. Die Erwartungen an die Heim-WM waren groß, so auch bei Kindern, Eltern und Trainern der E-Jugend der HSG Wesel.

Die Trainer Johann Krieger, David Paschmann und Axel Herbers erinnern sich: "Auch ohne die WM waren die Kinder schon teils begeisterte Handballfans. Um dem Rechnung zu tragen, organisierte der Verein Public Viewings zu den Spielern unserer Mannschaft. Durch die spannenden Spiele wurde das Handballfieber der Kinder noch weiter entfacht. Und es endete nicht etwa mit dem Ende der WM, danach brannte die Mannschaft regelrecht!"

Weiter formulieren die Trainer: "Wir organisierten ein Freundschaftsspiel beim TUSEM Essen, worauf sowohl Kinder als auch Eltern sich natürlich voller Spannung freuten.Natürlich war der Respekt vor dem großen Namen riesig, doch konnten wir dem Selbstvertrauen der Kinder noch eine Stufe hinzufügen: Nach kurzem Anfragen erklärte sich die Firma Wesser sofort bereit, unsere E-Jugend zu sponsoren und stattete uns mit Aufwärmpullovern aus. Ausgerüstet wie die Profis und mit stolz geschwellter Brust betraten die Kinder in Essen die Halle und zeigten ein tolles Handballspiel, dass wir zwar verloren, aber trotzdem sehr genossen haben."

Die gute Stimmung bei den HSGlern hält an, die Kinder sind begeistert beim Training und freuen sich am Wochenende auf die Ligaspiele.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen