Klassentreffen Abschlußjahrgang 1953

Im April 1953 wurden sie aus der Katholischen Volksschule Fusternberg entlassen. Annemarie Linck und Hildegard Reichmann organisierten das Klassentreffen, zu dem 13 von ehemals 20 Schülern erschienen. War auch der Schulalltag nicht immer rosig, Einschulung war 1944, so hatten sie doch eine gute Gemeinschaft. Sie waren nach Eigeneinschätzung zwar alle sehr brav, doch Helmut Dorst verriet doch einen Streich. Sie füllten die Geige des Musiklehrers mit Wasser, um sich das schreckliche Stimmen des Instrumentes zu ersparen. Der Lehrer war derart durch den Wind, dass ein Ersatzlehrer vom Quadenweg her musste. Nie kam raus, wer der Übeltäter war. Hilde Reichmann sprang mal aus dem Fenster, weil sie nicht zur Toilette hatte gehen dürfen. Die weiteste Anreise hatte Fritz Niedermeyer, der zur Marine ging und in Bremerhaven hängen blieb. Alle andern wohnen im Kreis Wesel. Sie hatten sich viel zu erzählen und schwelgten in Erinnerung an ihre harte, aber dennoch schöne Schulzeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen