Politik für die Praxis: AVG-Schüler diskutieren über „Parteien und Wahlen“

Filialleiterin Arnika Schürmann.
  • Filialleiterin Arnika Schürmann.
  • Foto: Zur Verfügung gestellt von der Sparda-Bank West.
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis Wesel

„Wie gründe ich eine Partei? Wer macht eigentlich die Gesetze? Welche Rolle spielen die Medien in einer Demokratie?“
Um diese und ähnliche Fragen geht es bei dem Qualifizierungsprogramm „Weiterbildung geht an die Schulen“, das die NRW School of Governance mit finanzieller Unterstützung der Sparda-Bank anbietet.

Das Programm setzt sich aus drei Modulen zusammen, die politische Prozesse für die Jugendlichen transparent machen. Im Weseler Andreas-Vesalius-Gymnasium (Ritterstraße 4) steht dabei am Donnerstag, 31. Mai, das dritte Modul „Parteien und Wahlen“ im Fokus.

Ein Dozent der NRW School of Governance und ein Experte gestalten die Veranstaltung praxisnah anhand von Beispielen aus dem Alltag der Schüler. „Auf diese Weise motivieren wir die Jugendlichen dazu, das politische Geschehen zu verfolgen und die Demokratie in unserem Land mitzugestalten“, erklärt Arnika Schürmann, Filialleiterin der Weseler Bank, das Engagement der Genossenschaftsbank.

Die NRW School of Governance bildet mit innovativen Konzepten Nachwuchskräfte für die Bereiche Politik, Medien, Verbände, Wirtschaft und Verwaltung aus. Zentral ist dabei der vom Institut für Politikwissenschaft getragene Master-Studiengang „Politikmanagement, Public Policy und Öffentliche Verwaltung“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen