Weseler Projektentwickler macht den Weg frei für neue Gewerbebetriebe

Abbrucharbeiten an der Rudolf-Diesel-Straße in Wesel
  • Abbrucharbeiten an der Rudolf-Diesel-Straße in Wesel
  • hochgeladen von Karin Hegmann

Vor rund fünf Jahren endete die Produktion im Obrighovener URSA-Werk für Dämmstoffe. Es blieb eine unschöne Ruine, die zunehmend verfiel und zur Geisterstadt wurde. Als Projektentwickler ermöglicht die emporico GmbH jetzt einen Neuanfang für produzierendes Gewerbe.

Wesel. Als 2005 der Markt für Dämmstoffe einbrach, passte die zur spanischen Uralita Gruppe gehörende URSA Deutschland GmbH ihre Produktionskapazitäten an. Es folgte die Schließung des seit 1970 bestehenden Werkes in Wesel-Obrighoven (ehemals Glaswolle Held und Pfleiderer AG). Der Betroffenheit der 76 Mitarbeiter des Dämmstoffwerks folgte die Betroffenheit eines ganzen Stadtteils, die dem Verfall einer Industrieruine zusehen musste. Versuche, das Areal zu nutzen, scheiterten.

Diese Odyssee hat nun endlich ein Ende. Das 33.500 m² große Areal wird zurzeit für eine künftige Nutzung durch produzierendes Gewerbe erschlossen. Nach dem Vorliegen der behördlichen Abrissgenehmigungen wurde letzte Woche mit dem Abriss begonnen. Es ist geplant, dass bis Weihnachten die Hallen und Teerdecken entsorgt sind. Dem Abriss des ehemaligen Verwaltungstraktes an der Rudolf-Diesel-Straße sollen die Produktionsstätten und der 60 Meter hohe Schornstein folgen. „Wir möchten, dass alle Interessierten aus sicherer Entfernung die Sprengung des Kamins mit verfolgen können. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.“ teilte die Geschäftsführung der emporico GmbH auf Anfrage mit.

Für die fachgerechte Rückbebauung hat der Projektentwickler erfahrende Spezialisten mit an Bord geholt. Zum Team gehören beispielsweise der Weseler Architekt Arnd Spelmanns und für die Entsorgung von Asbest die Mehrhooger AK & Co Sanierung GmbH. Den Abbruch der Stahlhallen und der Fundamente erledigt die Firma Hein Heun aus Kleve.

Die Interessenten für die neuen Gewerbe- und Industrieflächen stehen Schlange. Nach Angabe der mit der Vermarktung betrauten Immobilienabteilung der emporico GmbH sind rund ein Drittel der Fläche bereits verkauft und für ernsthafte Interessenten wurde ein weiteres Drittel reserviert. Ebenfalls mit der Vermarktung betraut ist die Verbands-Sparkasse Wesel mit Ihrer Immobilien-Vermittlungs-Gesellschaft.

Es bleibt spannend! Die Familie Kornstaedt hat zusammen mit diesem Produktionsgelände weitere Flächen erworben, die zum Wohle aller erschlossen werden sollen.

Autor:

Karin Hegmann aus Hamminkeln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen