Eine Sehenswürdigkeit mehr in Wesel!
Pünktlich zum Fest: Die Fusternberger Schützen schmücken ein Schaufenster an der Wilhelmstraße

Von links: Hauptmann 1. Kompanie Thomas Struttmann, Vereinspräsident André Nitsche, Benedikt Höls (Nispa), Schatzmeister Axel Fuchs und Schießoffizier Friedhelm Pürzer.
2Bilder
  • Von links: Hauptmann 1. Kompanie Thomas Struttmann, Vereinspräsident André Nitsche, Benedikt Höls (Nispa), Schatzmeister Axel Fuchs und Schießoffizier Friedhelm Pürzer.
  • Foto: Seiler
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis Wesel

Benedikt.Ab sofort kann auf der Wilhelmstraße, im Schaufenster der ehemaligen Bahnhofsapotheke, eine weitere Sehenswürdigkeit in Wesel betrachtet werden. Dort stellt der Schützenverein Wesel-Fusternberg in den nächsten vier Wochen den Verein vor.

Dazu haben die Mitglieder das dortige Schaufenster hergerichtet und geschmückt, passend zum kommenden Schützenfest vom 2 bis 5. Juni. Es lohnt sich, dort vorbeizugehen, denn in der Auslage sieht man unter anderem Uniformen aus allen Abteilungen des Vereins, alte Zeitungartikel und alles, was mit dem Schützenverein zu tun hat.

Die Fusternberger Grünröcke bedanken sich bei der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe (Nispa) für die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der ehemaligen Apotheke für die kleine Ausstellung herrichten zu können. Nun freut sich der Verein zusammen mit seinen Gästen auf die bevorstehende Schützensause, deren Hauptact die Weseler Schlagerbilly-Combo "Rebel tell Band" sein wird.

Von links: Hauptmann 1. Kompanie Thomas Struttmann, Vereinspräsident André Nitsche, Benedikt Höls (Nispa), Schatzmeister Axel Fuchs und Schießoffizier Friedhelm Pürzer.
Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.