Tambourkorps Flüren am 3. Mai 1921 gegründet
Spielleute wollen mit moderneren Stücken neue Mitglieder gewinnen

Der Tambourkorps Flüren im Jahr 1995.
2Bilder

Am 3. Mai 1921 wurde der Tambourkorps ins Leben gerufen. "Seit dieser Zeit begleitet der Tambourkorps nicht nur das eigene Schützenfest mit musikalischen Klängen, sondern auch viele andere Veranstaltungen", schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

Zurzeit umfasst der Tambourkorps 15 aktive Spielfrauen/-männer. Hinzu gesellen sich 80 passive Mitglieder, die den Tambourkorps ihre Unterstützung geben. Seit dem Bestehen konnte der Tambourkorps viermal die Königswürde erringen: 1952 - Johannes Giesen und Maria Pumpe, 1961 -  Willi Michelbrick und Gisela Moshövel, 1981 - Detlef und Elke Mithöfer sowie 2012  - Klaus und Ulrike Dolke.

In diesem Jahr wollte der Tambourkorps dieses Ereignis mit befreundeten Spielmannszügen aus Wesel gemeinsam mit unseren Bürgerschützenverein Flüren e.V am Schützenfest-Sonntag ( 30.Mai)  feiern. "Es wäre ein großes Fest geworden, da der Schützenverein sein 125-jähriges Bestehen nachträglich durch den Ausfall seines Jubiläums-Schützenfest 2020 durch die Coronna nachholen wollte", bedauern die Verfasser der Mitteilung die aktuellen Zwänge.

Seit 2018 besetzt Markus Reisinger die Funktion des Vorsitzenden. Sebastian Ulken als 1. Korpsführer führt dieses Amt seit 2013 aus. Hinzu Reihen sich im Vorstand ein: Denise Reisinger (Schriftführerin), Rainer Fest (Kassenwart), Sabine Brendjes (Beisitzerin), Katja Himmelberg (Jugendwartin), Jasmin Brendjes (Jugendsprecherin).

Seit letztem Jahr konnte unter die vorgegebenen Vorgaben die Übungsstunden teilweise und unter erschwerten Bedingungen nur bedingt durchgeführt werden. Wie bei vielen Vereinen, ruhen seitdem auch in Flüren die Übungsstunden und das gemeinsame Spiel.

Die Verantwortlichen schreiben: "Vor der Pandemie wurde es immer schwieriger, Leute aktiv zu diesem Hobby zu begeistern. Durch den Alltagsstress der Menschen nimmt die Bereitschaft zu neuen Verpflichtungen ab. Jedoch besteht Hoffnung, dass nach der Beendigung der Pandemie, die Menschen nach so viele Einschränkungen wieder das Bedürfnis verspüren, aktiv an Freizeitveranstaltungen teilzuhaben."

Die Spielleute haben einen Plan: Um neue Mitglieder zu werben, sollen modernere Musikstücke im Vordergrund treten, aber auch Marschmusik wird weiterhin im Angebot bleiben.

Der Tambourkorps Flüren im Jahr 1995.
Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen