Aus der Jahreshauptversammlung der Partnerschaftsvereinigung Wesel – Felixstowe
Vorsitzende Hanna Eckhardt bedauert das Fehlen junger Menschen im Verein

Von links: . Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Günter Auger, Winfried Letzner, der ehemalige Stadtdirektor Erwin Meier, Altbürgermeister Bernhard Gründken, Hanne Eckhardt, Herwart Scheitler, Ulli Jacobi, Karl Letzner, Karl Hömberg.
  • Von links: . Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Günter Auger, Winfried Letzner, der ehemalige Stadtdirektor Erwin Meier, Altbürgermeister Bernhard Gründken, Hanne Eckhardt, Herwart Scheitler, Ulli Jacobi, Karl Letzner, Karl Hömberg.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis Wesel

Am 22. Februar konnte die Partnerschaftsvereinigung Wesel – Felixstowe ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Am 24. August begrüßte Karl Letzner 56 Teilnehmer der Gründungsversammlung, von denen neun nun anwesend waren und mit einer Urkunde geehrt wurden. Allein in den beiden letzten Jahren verstarben fünf der Vereinsgründer, derer in einer Schweigeminute gedacht wurde.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp betonte in einem Grußwort, wie wichtig der Austausch der Menschen untereinander für die Verständigung miteinander ist und lobte die lebendige Partnerschaft.

Hanne Eckhardt und Karl Hömberg boten einen Blick zurück auf 25 Jahre Vereinsgeschichte mit einem Text aus der Broschüre, die zu diesem Zweck von Karl Hömberg verfasst wurde. Neben einem Bericht über die Gründungsgeschichte wurden mit Hilfe von Fotos Schlaglichter auf die weitere Vereinsgeschichte gerichtet.

Seit der Gründung gab es viele Kontakte hin und her zwischen Vereinen und Einzelpersonen zu den Jubiläen der Städtepartnerschaft, durch die Jugendfeuerwehr, die Karnevalisten, Chöre, die Sportschützen, Jugendgruppen unter Herwart, „Herby“ Scheitler, Schüleraustausche mit Karl Hömberg, die Läufer der Hadis und durch Reisen in kleinen und größeren Gruppen, zuletzt in 2017 zusammen mit der VHS. Wegen sehr strenger Jugendschutzgesetze in Großbritannien und immer weniger Deutschunterricht an Schulen dort ist der Schüleraustausch leider fast zum Erliegen gekommen. Karneval, Schützenfeste, PPP-Wochenende und Adventsmärkte waren für die Freunde aus Felixstowe oft Anlass für eine Reise nach Wesel.

In diesem Jahr wird auch das 45-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft gefeiert. Dazu plant die Partnerschaftsvereinigung eine Reise nach Felixstowe vom 29. oder 30. Mai – 2. Juni. Zum Jubiläum reist auch die Band „Meine Zeit“ zu Auftritten in die Partnerstadt.Gleichzeitig ist für eine ganze Woche wieder eine Reisegruppe von der VHS in Felixstowe. Zu dieser Reise kann man sich übrigens noch an der VHS anmelden.

Am ersten Samstag im August wird in Wesel gefeiert und wir erwarten eine größere Gruppe unserer Freunde aus Felixstowe.

In ihrem Schlusswort bedauerte die Vorsitzende Hanne Eckhardt das Fehlen von mehr jungen Menschen in der Partnerschaft. Auch wenn die Läufer und die Jugendfeuerwehr mit jüngeren bis jungen Menschen am Start sind, so fehlen einfach die Schüleraustausche und einen neuen Herby für Ferienfreizeiten im Vereinigten Königreich mit Frühstück beim Bürgermeister in Felixstowe gibt es auch nicht. Sie sieht es als eine der wichtigsten Aufgaben in nächster Zukunft, junge Menschen für die Städtepartnerschaft zu gewinnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen