Nach 15 Monaten ist es endlich so weit ...
Baustraße nach Umbau wiedereröffnet - jetzt mit 80 statt 68 Parkplätzen

Enorme "offizielle" Resonanz bei der Eröffnung.

Sie war ein echtes Schätzenchen: Die Baustraße in der Weseler City wurde 1891 hergestellt und danach immer wieder saniert. Ein Neuausbau fand nicht mehr statt.

Die Straßenoberflächen zeigten Risse und weitere Beschädigungen der Oberfläche.Der Baumbestand war erheblich geschädigt, das Wurzelwerk hob das Pflaster an, zudem war die Erneuerung des Kanals fällig. Zu diesen Zustandsmängeln kam die Vorstellung der Stadt Wesel von der "Schaffung eines urbanen und begrünten öffentlichen Raums unter Berücksichtigung der Interessen aller Verkehrsteilnehmer". 

Gesagt - getan! Baustart war im Mai 2018. Der Plan: Tempo 30; Schaffung von 79-85 PKW-Stellplätzen; Kurzzeitparkplätze in unmittelbarer Nähe zu den Gewerbetreibenden; Einrichtung von Fahrradstellplätzen nach Bedarf; Gestaltung eines verkehrsfreien, begrünten Mittelstreifens nach dem Vorbild der Beguinenstraße.

Die Straßenbaukosten inklusive Beleuchtung und Bepflanzung (32 neue Bäume sollen kommen!) betragen rund 816.000 Euro, von denen die Hälfte von den Anliegern getragen wird.  Die Förderung aus Städtebauförderungsmitteln beträgt 211.194 Euro, die Kanalbaukosten liegen bei zirka 350.000 Euro.
Ab September soll mit dem Umbau der parallel verlaufenden Neustraße begonnen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen