DSGVO konform, schnell und unkompliziert
gastro-sicher.de - Der QR-Code gegen die lästige Zettelwirtschaft beim Lokalbesuch

So einfach kann es sein. Einfach scannen und bequem ausfüllen.
4Bilder
  • So einfach kann es sein. Einfach scannen und bequem ausfüllen.
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Lästiges Ausfüllen von Listen. Angst vor dem Datenschutz. Wer kann meine persönlichen Daten einsehen? Und was passiert eigentlich genau damit? Über all diese Dinge muss man sich in Wesel zukünftig keine Gedanken mehr machen. Dank einem einfachen QR-Code.

Die Firma GMS Sicherheitstechnik aus Wesel hat ein unkompliziertes System auf den Markt gebracht, von dem Gastronomen und Gäste gleichermaßen profitieren. Ein QR-Code, der am Tisch ausliegt, wird mit dem Smartphone gescannt. Von dort gelangt man direkt zum auszufüllenden Formular. Schnell sind der Name, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse eingetragen und gesendet.

Als Bestätigung erhält man eine E-Mail, in der für den Fall der Fälle eine Rufnummer hinterlegt ist, wo man eine positive Corona-Meldung durchgeben kann. So können andere Gäste schnell ermittelt und benachrichtigt werden.

Der Gastronom hat über seinen eigenen Zugang immer im Blick, ob und wie viele Gäste sich am Tisch registriert haben. Nicht jedoch, welche Daten hinterlegt wurden. Diese Daten sind sicher auf deutschen Servern in einer Datenbank gespeichert, worauf nur im Notfall durch die Firma GMS Sicherheitstechnik zugegriffen werden kann. Diese Daten werden automatisch alle 30 Tage gelöscht.

“Der Sicherheitsgedanke steht bei uns immer ganz weit oben und wir wünschen uns, dass sich der QR-Code flächendeckend auch über Wesel hinaus verbreitet, um im Fall der Fälle nicht tausende Listen per Hand durchzusehen, sondern einen kurzen Abgleich mit der Datenbank zu machen”, so Oliver Kutzner. Das erspart eine Menge Arbeit.

Derzeit sind drei Gastronomen schon an Bord. Der Biergarten an der Rheinpromenade, der Imbiss “Am Treppchen” und “Blühmi” am Kornmarkt. “Gerade am Kornmarkt wäre eine flächendeckende Teilnahme der Gastronomen wünschenswert, da man ja oft nicht nur eine Lokalität besucht”, so Marcel Stamm.

Die Kosten sind übersichtlich und eher eine Aufwandsentschädigung. Die Gastronomen zahlen einmalig 50,00 € und je nach Zusatzleistung kommen noch weitere Kosten dazu. Er erhält die QR-Codes für die Tische und hat ansonsten keinerlei Aufwand mehr, keine Aufbewahrung von Papierlisten.

Weitere Informationen findet man unter: www.gastro-sicher.de

Autor:

Ines Wenzel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen