Da fehlt doch was ?

Anzeige
Herzlich willkommen im hübschen Ortsteil Blumenkamp
Wesel: Hamminkelner Landstraße |

Blumenkamp: Die kunstvoll gestalteten Ortseingangsschilder laden Fremde und
Besucher in diesen hübschen und gepflegten Stadtteil von Wesel ein. Im Frühjahr begrüßen am Straßenrand unter alten Lindenbäumen unzählige Narzissen mit ihrem leuchtenden Gelb die Ankommenden, während im Sommer riesige Rosensträucher mit ihrer üppigen Blütenpracht am Eingang zu Blumenkamp erfeuen.

Blumenkamp gewinnt mehr und mehr an Beliebtheit und so dürfte die Zahl von Ende 2016 mit 2695 Einwohnern längst überschritten sein. Erst seit 1.1.1975 von der damaligen Gemeinde Hamminkeln durch Eingliederung zur Stadt Wesel dazu gekommen, wuchs der Ort mit Menschen, die sich hier ansiedeln wollten. Die Infrastruktur war und wurde optimal ergänzt, so dass ein großer Anreiz geschaffen war, hier eine dauerhafte Bleibe zu finden. Alle Annehmlichkeiten wurden hier für die Bürger in unmittelbarer Nähe geschaffen.

Was da noch fehlt ? Das ist das vor einigen Jahren aufgegebene Lebensmittelgeschäft, das für den täglichen Bedarf seine Leistungen anbot. Da hilft leider auch wenig der für Mittwoch-Nachmittag angesetzte Marktstand-Tag. Auch hier schrumpfen die dort feilgebotenen Angebote mehr und mehr. Dieser kleine Markt kann eben keinen Discounter ersetzen. Von diesem Marktflecken zum nächsten REWE-Markt in der Feldmark sind es 1,4 Kilometer, zu den ALDI und LIDL Läden an der Reeser Landstraße sogar 1,8 Kilometer und schließlich zum EDEKA-Markt in der Julius-Leber-Straße müssen sage und schreibe 2,2 Kilometer zurückgelegt werden.

Weh dem, der kein Auto hat oder altersbedingt nicht mehr fahrtüchtig ist oder werden wird, denn auch Blumenkamper Bürger werden älter und vielleicht dann auch nicht mehr mobil sein. Daher wird der allgemein verständliche Wunsch für eine nahe Versorgung der alltäglichen Bedürfnisse im Lebensmittelbereich immer lauter. Zur Zeit werden an der Ecke Flamingostraße und Hamminkelner Landstraße auf einem Gelände von 2222 m2 21 Wohneinheiten gebaut.

Auch diese Bewohner der Wohnungen von 68 bis 90 m2 Größe werden im Herbst 2018 nach ihrem Einzug früher oder später den Wunsch nach einem kleinen Laden für alltägliche Bedürfnisse äußern.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
6.431
Neithard Kuhrke aus Wesel | 16.07.2017 | 08:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.