Anstieg der Wohnungslosen im Kreis Wesel

Anzeige
Wesel: Kreishaus | Laut Wohnungsnotfallbericht der Landesregierung NRW, lebten im Jahr 2016 noch 311 Bürgerinnen und Bürger auf den Straßen im Kreis Wesel. Entgegen aller Versprechungen auf Besserung, stieg die Zahl im Jahr 2017 auf zuletzt 372. Diese Steigerung von 19,61% ist nicht hinnehmbar und darf nicht unbeachtet bleiben. Umso wichtiger ist es, dass der Kreis sich nunmehr um Grundstücke bemüht, damit der Wohnungsbau endlich vorangetrieben werden kann. Hier sind auch die kreisangehörigen Städte und Gemeinden gefragt einen entsprechenden Beitrag zu leisten und Grundstücke zur Verfügung zu stellen.

DIE LINKE. im Kreis Wesel setzt sich mehr denn je für den Bau von weiteren Sozialwohnungen ein. Denn solange auch weiterhin an der Politik des Sparens durch Jamaika festgehalten wird, sieht die Zukunft für finanziell schwache Bürger und Bürgerinnen im Kreis keine Besserung vor.
Wohnen ist ein existenzielles Bedürfnis aller Menschen. Die Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Wesel gibt sich nicht mit der Abspeisung dieses Themas nicht zufrieden und wird weiterhin für die Existenzsicherung der Bürgerrinnen und Bürger eintreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
7.012
Neithard Kuhrke aus Wesel | 09.08.2018 | 23:14  
5.528
Siegmund Walter aus Wesel | 09.08.2018 | 23:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.