Aktion: Pfleger mit Herz
Ich bin angekommen!

Christine Debus leitet die Wengeraner Tagespflege an der Osterfeldstraße seit der Eröffnung im Mai 2019.
3Bilder
  • Christine Debus leitet die Wengeraner Tagespflege an der Osterfeldstraße seit der Eröffnung im Mai 2019.
  • Foto: nk
  • hochgeladen von Nathalie Kehl

Christine Debus leitet Wengeraner Tagespflege mit Herz und Hund

Ein strahlendes Lächeln zur Begrüßung. Und auch Fine freut sich. „Fine ist ein Labradudel“, lacht Christine Debus. „Eine Mischung aus Labrador und Pudel, nur hat sie am wenigsten Locken abbekommen.“
Dafür leistet die Mischlingshündin etwas sehr Wertvolles für die Tagespflegeeinrichtung an der Osterfeldstraße. „Bei manchen unserer Gäste weckt sie Erinnerungen und bringt sie so zum Lächeln.“ Das ist einer von den ganz besonderen Momenten, die Christine Debus an ihrer Arbeit liebt und ihr das gute Gefühl geben, genau so weiterzumachen.
Sie und ihr Team achten neben strukturiertem Tagesablauf, kreativem Betreuungsangebot, Pflege und Qualitätssicherung auf eine Wohlfühlatmosphäre, die es erlaubt, sich Zeit zu nehmen. „Therapeutisch gammeln nennen wir das“, lächelt die Fachfrau. „Am liebsten in unserem Quasselcafe!“ Einfach mal Nichtstun, quatschen und Musik auflegen. Von der Schallplatte, wie in alten Zeiten. Oder sich bei gutem Wetter in den Garten setzen, Gespräche führen, in denen Christine Debus „so ganz nebenbei“ Biographiearbeit macht. Qualitätsarbeiten erstellen, Dokumentationen schreiben, Arbeitsabläufe regeln: All das gehört zur täglichen Arbeit der Pflegedienstleiterin. „Da musste ich mich anfangs ganz schön reinfuchsen“, gibt die 53-Jährige zu, die sich nach langjähriger Tätigkeit in der ambulanten Pflege in Altwetter 2017 entschieden hatte, noch einmal zur Schule zu gehen.
Im Nachhinein – wenn auch vergleichbar „mit einem dreifachen Rittberger“ – die beste Entscheidung, die sie treffen konnte, freut sich Christine Debus. Zumindest im Job. Privat war es wohl die, ihrem Lebensgefährten Frank das Jawort zu geben. Doppeltes Glück. Eine Ausgeglichenheit, die alle spüren, seit Christine Debus die Tagespflegeleitung der neu eröffneten Familien- und Krankenpflege Herdecke & Wetter in Wengern übernahm. Das war im Mai. Seitdem sorgt sie mit Herzblut dafür, aus jedem Tag einen schönen Tag zu machen. Für alle Beteiligten. „In meinen 34 Berufsjahren habe ich noch nie so eine tolle Chefin gehabt“, strahlt Claudia Schmidt. Und sogar ehemalige Mitarbeiter halten in Wengern immer wieder an. Nur um kurz reinzukommen und Christine Debus zu drücken. Eine Geste, die die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen jedes Mal aufs Neue rührt. Herzlich umarmt wird sie auch von Gästen wie Lilli Bahs, die erst seit wenigen Wochen in die Tagespflege kommt und schon jetzt sagt: „Ich habe sie sehr gerne!“
Wieder einer dieser besonderen Momente, in denen Christíne Debus spürt: „Hast alles richtig gemacht..“ Und auch Fine freut sich.

Autor:

Nathalie Kehl aus Wetter (Ruhr)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen