Wetter: Kämmerer verhängt Haushaltssperre

2Bilder

Der Kämmerer der Stadt Wetter, Andreas Wagener, wird eine Haushaltssperre erlassen. Zwar hatte Dr. Arnim Brux, Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, den aktuellen Haushalt genehmigt, aber wegen der nicht zufriedenstellenden Entwicklung bei der Gewerbesteuer sieht sich der Kämmerer zu diesem Schritt veranlasst.

Aufgrund von Einmaleffekten bei wenigen großen Steuerzahlern liegt die Gewerbesteuerentwicklung mit 11,6 Millionen Euro aktuell rund 5,4 Millionen Euro unter dem Haushaltsansatz. In den Vorjahren betrugen die Ergebnisse 19,9 beziehungsweise 15,7 Millionen Euro.
Diese Zahl hat der Kämmerer auch in der Sitzung des Hauptausschusses am 28. Februar vorgelegt. „Zwar können wir jetzt im März noch nicht absehen, wie sich die Gewerbesteuer bis Ende des Jahres entwickelt“, so Wagener, „aber da die Differenz sehr hoch ist, werde ich aus vorsorglichen Gründen diese haushaltswirtschaftliche Sperre erlassen.“ Diese Maßnahme, die für das aktuelle Haushaltsjahr gilt, nimmt der Kämmerer frühzeitig im Jahr vor, „damit die einzelnen Fachbereiche der Verwaltung die Haushaltssperre in ihrer Arbeit und ihren Planungen entsprechend berücksichtigen können.“
Die haushaltswirtschaftliche Sperre bedeutet, dass innerhalb der städtischen Verwaltung die finanziellen Ausgaben auf das Notwendigste reduziert werden. „Allerdings sind Grenzen dieser Sperre dort erreicht, wo es beispielsweise um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, die Verkehrssicherheit und die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes der Stadt Wetter geht.
Sollte sich die Situation der Gewerbesteuerentwicklung deutlich verbessern, kann die Sperre auch vorher aufgehoben werden.

Andreas Wagener, Kämmerer der Stadt Wetter
Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.