Witten: Bergbau

23 Bilder

Kicken im Schatten der Zechen: Lokalkompass-Leser sahen neue Ausstellung im Dortmunder Fußballmuseum als erste 1

Tobias Weskamp
Tobias Weskamp | Dortmund-City | am 26.03.2018

Dortmund: Deutsches Fußballmuseum | Durch das Ende des Bergbaus steht das Ruhrgebiet vor deutlichen Veränderungen. „Schichtwechsel – FußballLebenRuhrgebiet“ heißt eine aktuelle Sonderausstellung im Dortmunder Fußballmuseum, die sich den Verbindungen zwischen Fußball und Bergbau widmet. Lokalkompass-Leser konnten einen exklusiven Eindruck gewinnen. „Sie sind heute die erste Gruppe, die die Sonderausstellung sieht“, begrüßen Dorothea Csitneki und Henry...

Bildergalerie zum Thema Bergbau
25
24
20
19
1 Bild

Frage der Woche: 2018 ist Schluss mit der Kohle – was bedeutet euch der Bergbau? 72

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Herne | am 16.02.2018

Der Bergbau und die Kohle sind nicht nur für den wirtschaftlichen Aufschwung des Ruhrgebiets verantwortlich. Generation um Generation von Bergleuten fuhr über Jahrzehnte in die Zechen der Region ein. Das Ruhrgebiet ist untrennbar mit der Kohle verwachsen. Doch in diesem Jahr ist endgültig Schluss damit.  Prosper-Haniel in Bottrop ist die letzte verbliebene Zeche im Ruhrgebiet, und auch hier fahren die Bergleute in diesem...

1 Bild

Jetzt sammeln: Schwarzes Gold - Album und Klebebildchen in unserer Geschäftsstelle erhältlich

Thomas Meißner
Thomas Meißner | Witten | am 14.02.2018

Ende des Jahres geht im Ruhrgebiet eine lange Ära zu Ende. In Bottrop schließt die letzte Zeche Prosper Haniel, ab dann wird im Pott keine Steinkohle mehr gefördert. Adé, ihr Kumpels! Um den Abschied von der Kohle harmonisch zu begleiten, haben der Klartext-Verlag und die Funke Medien-Gruppe, zu der auch Witten aktuell gehört, ein Panini-Sammelalbum herausgegeben, mit dem Titel "Schwarzes Gold". Insgesamt 240...

3 Bilder

Das Erbe der alten Stollen - Inga inspiziert Franziska

Marc Keiterling
Marc Keiterling | Witten | am 04.08.2017

Es ist ziemlich dunkel, etwas feucht und beengt in dem neuangelegten Stollen unterhalb der Ruhrstraße in Witten. Inga Michel kann gerade eben noch aufrecht stehen, ihre Begleiter von der Bezirksregierung Arnsberg müssen schon die behelmten Köpfe einziehen. Die Doktorandin vom Forschungszentrum Nachbergbau an der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) in Bochum ist im Untergrund des Ruhrgebiets auf einer besonderen...

1 Bild

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen? 80

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Panorama | am 24.11.2016

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar,...

2 Bilder

Wieder Knappe sein auf Zeche Nachtigall

Marc Keiterling
Marc Keiterling | Witten | am 27.10.2016

Zum letzten Mal in diesem Jahr finden am kommenden Wochenende, 29./30. Oktober, stündlich die Führungen im Stollen der Zeche Nachtigall statt. Zwischen 10.30 und 16.30 Uhr geht es Samstag und Sonntag alle 60 Minuten in den 130 Meter langen Nachtigallstollen, der 1990 als Schaubergwerk ausgebaut wurde. Ein Abbaustreb und Streckenvortrieb im Flöz Geitling 3 zeigen typische Arbeitssituationen im Kleinbergbau nach 1945. Auch...

2 Bilder

Franziska hat "sich ´nen Bruch geholt" - Grubenwasser auf Abwegen

Marc Keiterling
Marc Keiterling | Witten | am 11.10.2016

Die Zeche Vereinigte Hamburg & Franziska entstand 1895 durch die Fusion der Zechen Franziska und Hamburg und wurde bereits 1925 stillgelegt. Die Hinterlassenschaft ist noch heute sichtbar, gut zu betrachten am Mühlenbach und seit Mitte 2015 an einer Baustelle im Bereich Ruhrstraße, Ecke Wetterstraße. Letzteres hat diesen Grund: Franziska hat " sich ´nen Bruch geholt". Die Erbgerechtigkeit für den Franziska Erbstollen, in...

Anzeige
Anzeige
3 Bilder

BürgerReporter des Monats Oktober: Armin Mesenhol 48

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Panorama | am 01.10.2016

Unsere Gesellschaft lebt von Menschen, die sich kümmern. Ehrenamtliche in Vereinen, in Hilfsorganisationen oder anderen Verbänden sind zwar immer noch rar gesät, es gibt sie aber trotzdem. Armin Mesenhol, Bergmann im Ruhestand, ist so jemand, der nicht aufhört, sich für die Menschen zu interessieren. Fast sechs Jahre nach seiner Registrierung im Lokalkompass wird er unser BürgerReporter des Monats. Beschreibe den...

11 Bilder

Schloss Steinhausen 5

Jutta Mergner
Jutta Mergner | Witten | am 14.09.2016

Witten: Schloss Steinhausen | Schloss Steinhausen in Witten ... hier kann man ganz tolle Garten-Figuren aus Stein oder Metall erwerben alles handgefertigt als auch Kaffee trinken und Kuchen essen und wunderbar spazieren gehen... übrigens der Parkplatz ist direkt angrenzend und kostenlos

1 Bild

Sonntagsführungen auf Zeche Nachtigall - Vorstoß ins Ungewisse - Zeche Eimerweise

Thomas Meißner
Thomas Meißner | Witten | am 20.05.2016

Am morgigen Sonntag, 22. Mai, sind Besucher der Zeche Nachtigall eingeladen, sich um 11 Uhr zur Führung durch die Sonderausstellung "Vorstoß ins Ungewisse - 300 Jahre Bergbau im Hettberg" und um 14.30 Uhr zur Themenführung "Zeche Eimerweise" einzufinden. Vorstoß ins Ungewisse Im Fokus der Schau steht die digitale Rekonstruktion der verlorenen Stollen, Schächte und Abbaubetriebe unter Tage. Sie zeigt im Zeitraffer die...

1 Bild

Zeche Nachtigall: Einfahren in den Berg zur Hauerschicht

Thomas Meißner
Thomas Meißner | Witten | am 12.01.2016

Witten: Zeche Nachtigall | Am kommenden Samstag, 16. Januar, lädt die Zeche Nachtigall zu einer Grubenfahrt in die Welt der Bergleute ein. Höhepunkt der Hauerschicht im Wittener Industriemuseum ist eine Führung durch das gesamte Besucherbergwerk. Um 11 Uhr startet die etwa fünfstündige Reise. Für die Grubenfahrt in die Vergangenheit sind noch einige Plätze frei. Interessierte können sich bis Freitag, 15. Januar, im Museum unter Ruf 9 36 64-10...

16 Bilder

Glück auf! Leser starten zur Hauerschicht

Thomas Meißner
Thomas Meißner | Witten | am 26.08.2015

Auf zur Hauerschicht, was in unseren Tagen gar nicht mehr so einfach ist. Wo nämlich findet man noch ein Bergwerk, wo man tatsächlich einmal einen Einblick in die Arbeit des Bergmanns finden kann? „Wir haben noch drei Steinkohlenbergwerke in Deutschland“, weiß Börje Nolte. Davon liegen zwei im Ruhrgebiet (Bottrop und Marl), eines in Ibbenbüren. Allein im Ruhrgebiet haben in den 50er-Jahren noch eine halbe Million Menschen...

1 Bild

Glück Auf! Das Wochenende im Wittener Muttental naht.

Uwe Kühn
Uwe Kühn | Witten | am 16.04.2015

Witten: Muttental | Hier unsere Freizeittipps für Euch. Bahnfreunde kommen am Sonntag wieder ganz besonders auf ihre Kosten. Der Schienenbus der Ruhrtalbahn pendelt am Sonntag, den 19.04. wieder zwischen dem Eisenbahnmuseum Dahlhausen und Hagen HBF. Im Muttental macht dieser zwischen der Zeche Theresia und der Zeche Nachtigall, sowie an der Burg Hardenstein Halt. Weitere Infos und Fahrzeiten findet Ihr hier. Auch beim Gruben- und...

1 Bild

Freizeittipps: Das Wochenende im Muttental!

Uwe Kühn
Uwe Kühn | Witten | am 09.04.2015

Witten: Burgruine Hardenstein | Endlich scheint der Frühling einzukehren. Da bekommt man doch gleich richtig Lust nach draußen zu gehen. Wie wäre es mit einer Wanderung oder Radtour? Die Burg Hardenstein könnte da ein Ziel sein. Info Das Stadtmarketing bittet am 11.04.15 zur Unter-Tage-Tour XXL. Info Im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall geht es am 11.04.15 zur Hauerschicht. Am 12.04.15 wird die Fördermaschine von 1887 vorgeführt und zur...

1 Bild

Saisoneröffnung im Muttental

Uwe Kühn
Uwe Kühn | Witten | am 30.03.2015

Witten: Muttental | Trotz des "feuchten" Wetters hatte das Muttentalfest am vergangenen Sonntag zahlreiche Besucher. An vielen Stationen gab es kulturelle und kulinarische Highlights. Und jede Menge Aktionen zum Mitmachen. Auch an einer Erlebnis-Stempel-Rallye konnte man sich beteiligen. Wer alle Stationen besucht hatte, erhielt den Muttental-Entdecker-Pass ... wie hier Jasmin, vor dem Barbarabild im Zechenhaus Herberholz.

1 Bild

Zeche Nachtigall: Sonntagsführungen zur Geschichte des Bergbaus

Lisa Engelke
Lisa Engelke | Witten | am 20.03.2015

Witten: Zeche Nachtigall | Jeder, der mehr über die Anfänge und Entwicklung des Steinkohlebergbaus erfahren möchte, sollte am Sonntag, 22. März, einen Ausflug zur Zeche Nachtigall machen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt zu Führungen durch die beiden Sonderausstellungen „Vorstoß ins Ungewisse“ um 11 Uhr und „Zeche Eimerweise“ um 16.30 Uhr in sein Industriemuseum ein. Seit April 2014 widmet sich die Sonderausstellung „Vorstoß ins...

7 Bilder

Einen auf die Lampe gießen 1

Lokalkompass Witten
Lokalkompass Witten | Witten | am 04.03.2015

Im Bergwerk ist es dunkel. Und kalt, wenn man nicht schuften muss. Diese hautnahe Erfahrung machten die Besucher der Lampenschicht im Industriemuseum Zeche Nachtigall. Ausgerüstet mit weißen Jacken und Helmen machten sich die Gäste auf den Weg in den Besucherstollen. Noch brannten rechts und links Lampen, die den Weg in den engen Stollen wiesen. Gebückt schritt die Gruppe voller Erwartungen voran - in...

1 Bild

FRÜHJAHRSPUTZ IM MUTTENTAL

Uwe Kühn
Uwe Kühn | Witten | am 01.03.2015

Das Muttental erwacht langsam wieder zu neuem Leben. Der Frühling naht ... Viele Besucher nutzen die Sonnenstrahlen und machen sich auf zu einem Spaziergang durch die Bergbaugeschichte. An vielen Stellen läuft jetzt auch der Frühjahrsputz. Die Ehrenamtlichen der Vereine beginnen mit den Vorbereitungen zum Saisonstart am 29.03.2015, dem Muttentalfest. So wurde auch der neue Schwibbogen - der größte in NRW - neu...

2 Bilder

Sonntagsführungen: Reisen in die Geschichte der Zeche Nachtigall

Annette Schröder
Annette Schröder | Witten | am 23.01.2015

Witten: Zeche Nachtigall | Zu Reisen in die Geschichte der Wittener Zeche Nachtigall lädt der Landschaftsverband West­falen-Lippe am Sonntag, 25.  Januar, in sein Industriemuseum ein. Bei den Sonntagsführungen erfahren Besucher mehr über die Anfänge des Ruhrbergbaus und die Schwierigkeiten beim Vorstoß in die Tiefe. Um 11 Uhr startet eine Führung durch die Sonderausstellung „Vorstoß ins Ungewisse“ und um 14.30  Uhr die Führung durch die...

2 Bilder

Der Wetterkamin von Buchholz: Ein einmaliges Denkmal in Witten

Christian Lukas
Christian Lukas | Witten | am 09.01.2015

Witten: Rauhe Egge | Er ist absolut einzigartig auf dem europäischen Festland – und er steht auf Wittener Stadtgebiet. Dennoch ist er jenseits des Hammertals so gut wie unbekannt: Der Buchholzer Wetterkamin. „Dabei ist er das Wahrzeichen unseres Ortsteils“, erzählt Martin Kuhn, Vorsitzender des Heimatvereins Buchholz. Der Männergesangsverein Deutsche Eiche trifft sich seit über 80 Jahren jedes Jahr im Schatten des Kamins zum öffentlichen...

12 Bilder

Dienstag, 28.10.14 unterwegs 18

Paul Scharrenbroich
Paul Scharrenbroich | Witten | am 28.10.2014

Witten: Muttental | Zu Fuß in die Vergangenheit Bei diesem Wetter war heute noch einmal eine Autotour zum Wandern angesagt. Am Haltepunkt des Bähnchens wurde geparkt - und dann aber los. Wanderweg A3 soweit die Füße tragen - ein Erlebnis mit vielen neuen Erfahrungen, einigen fröhlichen Gesprächen mit Ureinwohnern, Erweiterung des Wissens über die Geschichte des Bergbaus, einem abenteuerlichen Abstieg durch einen Hohlweg in Richtung Ruine...

1 Bild

Frage der Woche: Wo im Ruhrgebiet wird noch Steinkohle gefördert? 8

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Essen-Süd | am 12.09.2014

Vielerorts war bereits Schicht im Schacht, weil die Kohleförderung politisch nicht mehr gewollt oder finanziell nicht mehr subventioniert wurde. Die schwarzen Flecken auf der Landkarte werden immer weniger: Wo im Ruhrgebiet wird denn heutzutage überhaupt noch Steinkohle gefördert? Der Bergbau gehört zur Geschichte des Ruhrgebiets wie die Kohle zum Ofen. Aber der Steinkohlebergbau ist auf dem absteigenden Ast. Bergwerke...

15 Bilder

Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 30/2014 2

Jürgen Weiß
Jürgen Weiß | Witten | am 24.07.2014

Witten: Muttental | Urlaubszeit - Wanderzeit. Den Ausschlag für diesen Tipp gab Willi (Wilfried) Proboll. Er berichtete hier in einer Fotoserie von seinem Kurzurlaub im Muttental. Unterwegs war er auf dem A3. Dieser führt vorbei an vielen Relikten aus der Steinkohlenzeit - damals als die Steinkohle den Menschen harte Arbeit und hartes Brot bescherte. Als man vor dem Einfahren im Bethaus zusammen kam. In unterschiedlichen kleinen, teils...

1 Bild

Monumente unserer Geschichte...Stollen am Kemnader See 26

Nicole Altmeyer
Nicole Altmeyer | Witten | am 23.03.2014

Witten: Kemnader See | Schnappschuss