Polizei - Polizei - Polizei
Männer nach Auseinandersetzung gesucht - neue Erkenntnisse

Mit einer Pressemeldung vom 17. Dezember 2018 bat die Polizei die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach drei Tatverdächtigen. Drei "große Männer" hatten gegen 21.45 Uhr, in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Annen, einen 41-jährigen Wittener verletzt.

Die noch Unbekannten werden weiterhin gesucht.

Ermittlungen des Wittener Kriminalkommissariates haben nun zu folgenden Erkenntnissen bezüglich der Beschreibung der Täter geführt:

Einer der Beteiligten trug einen Kapuzenpullover, ist circa 170 Zentimeter groß, zwischen 30 und 35 Jahren alt, trug einen schwarzen, langen Bart und wirkte "südländisch", so die Polizei.

Ein "glatzköpfiger" Mittäter ist etwa 190 Zentimeter groß, circa 40 Jahre alt und sprach akzentfrei Deutsch. Wegen der sehr dunklen Hautfarbe handelt es sich nach Angaben eines Zeugen "augenscheinlich um einen Afrikaner". Der Mann ist von kräftiger Statur und trug zur Tatzeit eine braune Jacke.

Zwischen 45 und 50 Jahren alt, mit kürzeren, grauen Haaren ist ein weiterer Gesuchter mit ebenfalls kräftiger Statur. Seine Größe wird auf 170 bis 175 Zentimeter geschätzt. Er war am 17. Dezember mit einem "strahlend hellblauen" Kapuzenpulli bekleidet.

Das Wittener Kriminalkommissariat 33 ermittelt weiter und bittet unter Ruf 0234/909-8305 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Hinweise von Zeugen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen