Dreißig Führungskräfte trafen sich
Stabsfortbildung bei der Feuerwehr Witten

Stabsfortbildung in Witten.
  • Stabsfortbildung in Witten.
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Nicole Martin

Eine Stabsfortbildung für Verbandführer der EN-Feuerwehren fand am Donnerstagabend bei der Feuerwehr Witten statt. Im Lehrsaal der Hauptfeuerwache trafen sich gut dreißig Führungskräfte aus allen Kreisstädten.

Der Dozent und stellvertretende Kreisbrandmeister Mario Rosenkranz demonstrierte den ausgebildeten Teilnehmern den Stabsraum der Feuerwehr Witten mit modernen Mitteln der Kommunikation und Lagedarstellung. Mit taktischen Zeichen werden unterschiedliche Einsatzszenarien dargestellt.
Zunächst wurden gesetzliche Grundlagen der Stabsarbeit besprochen. Anschließend gab Mario Rosenkranz seine Erfahrungen aus der Stabsarbeit an die Teilnehmer weiter. Dies wurde mit dem Wissen der Anwesenden verknüpft und in einer anschaulichen Art und Weise dargestellt. Dieser Abend war der Auftakt für weitere Fortbildungen und Großübungen in der Stabsarbeit.
Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm bedankte sich bei Mario Rosenkranz für die Fortbildung und bei den Teilnehmern für ihre Einsatzbereitschaft.

Info Stabsarbeit

Große Einsatzlagen oder gar Katastrophen werden leitungsmäßig und operativ taktisch in einem Führungsstab geführt. Hierfür absolvieren Führungskräfte der Feuerwehr einen Verbandführerlehrgang am Institut der Feuerwehr. Die Feuerwehr Witten bildet seit Jahren für solche Stäbe zudem Führungsassistenten aus. Diese arbeiten dem Stab zu.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen