Zwei Promille und ein geplatzter Reifen
Transporter kracht in die Böschung

Nachdem ein Reifen geplatzt war, kam ein Kleintransporter im Stadtzentrum ins Schleudern und kippte auf die Seite. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer, einem 28-jährigen Wittener, ergab einen Wert von gut zwei Promille.

Der Unfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen, 17. November, auf der Wetterstraße. Gegen 1.14 Uhr fuhr der 28-Jährige in Richtung Wetter, als ihm in Höhe des Tierheims ein Reifen platzte. Der Transporter schleuderte auf die Gegenfahrbahn, kippte nach links, rutschte die Böschung hinab und blieb schließlich auf der Wiese liegen.

Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Weil die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrnahmen, führten Sie vor Ort einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von gut zwei Promille- absolute Fahruntauglichkeit. Die Beamten stellten den Führerschein sicher. Ein Rettungswagen brachte den 28-Jährigen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Der Transporter war nicht mehr fahrtauglich und wurde abgeschleppt. Eine erste Schätzung ergab einen Sachschaden in Höhe von 42.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen