Polizei - Polizei - Polizei
Vorsicht: "Falsche Polizisten" arbeiten auch am Wochenende

"Guten Tag, ich bin von der Polizei. Im Notizbuch eines festgenommenen Einbrechers haben wir ihren Namen und ihre Telefonnummer gefunden. Wir müssen mal einen Kollegen vorbeischicken, der die Angelegenheit überprüfen wird!"

Auch am zurückliegenden Wochenende setzten die "falschen Polizisten" diese kriminelle Masche fort - in Bochum, in Witten und schwerpunktmäßig in Herne.

Allein aus diesem Bereich riefen gestern mehrere Bürger bei uns an, die einen dieser "falschen Cops" an der Strippe hatten.

Die schauspielerisch talentierten Kriminellen erkundigten sich nach den finanziellen Verhältnissen und fragten gezielt nach, ob sich in der Wohnung Bargeld und Schmuck befindet oder ob es Schließfächer gibt. Die Polizei erfragt allerdings keine Vermögensverhältnisse - weder per Telefon noch an der Haus- oder Wohnungstür. Auch die polizeilichen Telefonnummern, wie die Vorwahl mit der "110", werden grundsätzlich nicht im Display übertragen.

Die Polizei rät: "Lassen Sie sich den Namen des anrufenden Polizisten nennen, legen Sie auf und rufen Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer "110" an.Und wir können es nicht oft genug sagen:
Geben Sie unbekannten Personen niemals Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.
Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Haus- oder Wohnungstür.
Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten."

Hilfe von Jung für Alt

Als besonders wichtig erachtet die Polizei die Pflege von Kontakten als jüngerer Mensch zu älteren Angehörigen und Mitbewohnern. Junge Leute sollten über diese Masche informieren und Senioren gegebenenfalls das Angebot machen, bei fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen.

"Bleiben sie misstrauisch und vorsichtig - die Anrufe von "falschen Polizisten" könnten heute in Herne weitergehen, aber auch in Bochum, Witten oder in einer anderen Stadt im Ruhrgebiet", so die Polizei weiter.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen