Das Geissböckchen von Witten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
3Bilder

Mehr als ein halbes Jahrhundert, genauer gesagt seit 1959, stand das " Wittener Geissböckchen" am Rande des Wittener Stadtparks!
Unzählige Male diente es als Fotomotiv , war präsent auf Hochzeitsfotos und viele Eltern fotografierten stolz ihre Kinder mit dem Geissböckchen! Auch ich bin eine von diesen Eltern, habe ich doch im Jahre 1987 meinen Sohn dort fotografiert!
Das Böckchen hielt jedem Wetter stand: Regen, Sturm, Hagel, Schnee und Kälte.
Nichts konnte diesem Böckchen etwas anhaben! 
Bis zu diesem Mittwoch, den 4.10.2017! Seit diesem Tag ist nichts mehr wie es einmal war!  Das Böckchen ist weg !
Abgesägt von seinem Sockel, es stehen nur noch die Füsschen dort! 
Die Wittener sind geschockt! Wer macht sowas ?
Es gibt nur eine logische Erklärung: 
Reine Profitgier!
Die Übeltäter hatten es sehr wahrscheinlich nur auf den " Metallwert" abgesehen!
Vandalismus scheint ausgeschlossen. Sehr wahrscheinlich ist es schon längst eingeschmolzen und damit unwiederbringlich verloren!
Eine Stadt trauert um ihr " Wahrzeichen" !
 
Gabriele Bach  

Autor:

Gabriele Bach aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.