Kids werden Rapper
Fünf Wittener nehmen eigene Rapsongs auf

Sharin ist eine der fünf jungen Rapper - hier bei der Aufnahme ihres Songs „Gegen Rassismus“.
  • Sharin ist eine der fünf jungen Rapper - hier bei der Aufnahme ihres Songs „Gegen Rassismus“.
  • Foto: Walter Demtröder/ Wa-Archiv
  • hochgeladen von Nicole Martin

Beim Projekt „Streetlife“, das im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack NRW im Jugendzentrum Famous stattfand, haben sich fünf junge Wittener ausschließlich mit dem Thema Hip Hop, Rap und dem Texten eigener Songs beschäftigt.
Unter Anleitung des Kunstpädagogen Martin Domagala und des Berliner Rappers PTK entwickelten die Teilnehmer einen eigenen Rap-Text. Die selbstgewählten Themen reichen von Rassismus über Loyalität und Armut bis hin zu Heimat. Die Songs wurden im Famous-Tonstudio mit Hilfe von Matthias Koch aufgenommen. Anschließend fand der Musikvideodreh statt. Die Drehorte, wie zum Beispiel die Hall of Fame Crengeldanz, der Imberg oder das Parkdeck der Stadtgalerie wurden von den Jugendlichen selbstverständlich selbst ausgewählt.
Das gelungene Ergebnis kann man sich natürlich angucken! Bei YouTube www.youtube.com/watch?v=elzILHymHXc

oder unter www.martindomagala.de/projekte/streetlife-2019/.
Wittener Kulturschaffende oder Kulturträger, die in 2020 ein Projekt für Kinder durchführen möchten, können einen Antrag bis zum 31. Dezember eines Jahres beim Kulturbüro Witten stellen. Weitere Infos auf www.kulturforum-witten.de/kulturbuero.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.